Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 43 / 1959 vom 08.Okt.1959 - Seite 25

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Linie, und sie werden stromlinienförmig in den Karosseriekörper einbezogen und von den Kotflügeln überdacht. Neuerdings tauchen auch die Seitenverzierungen, Ventiports genannt, an den Motorhauben wieder auf. Le Sabre und Invicta weisen drei, der luxuriöse Electra vier solcher Ventiports auf. Waagrechte Doppelscheinwerfer und konkaves Kühlergitter inschöner Harmonie. Buick führt ein neues Auspuffsystem ein, das pro Zylinderblock getrennte Auspuffleitungen und einen gemeinsamen, hinter der Hinterachse quer eingebauten Schalldämpfer mit wiederum zwei Ausgangsleitungen umfasst. Die Dynaflow-Kraftübertragung wurde insofern geändert, als sie nun bei Vollgas die Motordrehzahl nicht mehr über ein gewisses Mass ansteigen lässt. Verbesserungen sind an den Stossdämpfern und an den Bremsen, wo vor allem für bessere Kühlung gesorgt wurde, festzustellen. In der Anordnung des Armaturenbrettes werden neue Wege beschritten. Die Skalen und Kontrollichter werden nicht mehr direkt, sondern über einen einstellbaren Spiegel übermittelt Der Fahrer kann mit einem Handrädchen die Neigung des Spiegels so lange verändern, bis sich das für seine Sitzposition günstigste Bild ergibt. Cadillac: Unverändertes Bauprogramm Verfeinerte Karosserielinie Raffinierte technische Details Die Spitzenmarke der General Motors hat sich äusserlich nur wenig gewandelt und die wichtigsten ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • JM19