Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 42 / 1983 vom 13.Okt.1983 - Seite 25

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Pferdestärken mobilisiert werden. Eine subtile Steuerung des Ladesystems durch Luftzufuhr-Regelklappe, Überdruckventil und Klopfsensor ist dafür verantwortlich, dass die hubraumgewaltige V8-Maschine nicht überbeansprucht werden kann. Wie bei Turbomotoren üblich, wurde auch beim V8 des Bentley das Verdichtungsverhältnis zurückgenommen, und matik nicht mehr den neuesten Stand der Technik verkörpert. Bei normaler Fahrt wird man kaum von Schaltmanövern gestört, erst bei sportlichrascher Gangart macht sich die insgesamt recht gut mit dem aufgeladenen Antnebsaggregat harmonierende Turbo-Hydra-Matic 400 durch gesittete, wenn auch nicht immer zügige Schaltvorgänge bemerkbar. Über Tempo 130 beherrscht der Turbo-V8 die Szene sowieso im Direkten. Im täglichen Umgang erfreut auch der aufgeladene V8 mit guten Manieren, nur beim Starten braucht es etwas Zeit, bis Kurs stimmt, selten nötig, gerade so, als ob sich der Bentley seinen Weg selbst suchen würde. Da die feudalen, vorderen Leder-Fauteuils nicht besonders viel Seitenhalt bieten, wären Haltegriffe an den Türen und für den Mitfahrer auch am Dach - ähnlich wie im Fond - zu begrüssen. Die Domäne des grossen Luxusliners sind aber nicht enge Strässchen, sondern grosszügig angelegte Boulevards oder Autobahnen. Auf solch gut ausgebauten Abschnitten fühlt sich die gewichtige Limousine zu Hause und ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer