Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 40 / 1980 vom 25.Sep.1980 - Seite 27

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... der angetriebenen Hinterachse. 1.6-Liter mit 92 oder 2.2-Lrter-OHC-Maschine mit 118 DIN-PS; 5-Gang-Getriebe. Selbsttragende Rohkarosserie, feuerverzinkt und Kunststoff-Aussenhaut. Einzelradaufhängung rundum, Vierrad- Scheibenbremsen mit Servo, Zahnstangenlenkung. Preis und Lieferung noch nicht bekannt. An diesem Resultat ist nicht nur die korrosionsresistente Kunststoffkarosserie beteiligt, sondern auch die Tatsache, dass dieses flache Coupe zu den sparsamsten Wagen seines Schlages gehört. Und dieser positiven Eigenschaft fiel damals und fällt heute ganz besonders grosse Bedeutung zu. Der neue Murena folgt dem Konzept des Bagheera: Auch er hat einen Mittelmotor, Kunststoffkarosserie und drei nebeneinander angeordnete Einzelsitze. Die Bezeichnung Murena (zu deutsch Muräne) wurde von einem aalförmigen Knochenfisch entlehnt, der vor allem in tropischen und subtropischen Meeren beheimatet ist und als Speisefisch geschätzt wird. Murena wird übrigens nicht zum erstenmal für die Namengebung eines Fahrzeuges verwendet; schon vor zehn Jahren zierten diese Buchstaben ein hubraumgewaltiges Coupe der Firma Intermeccanica. Weit mehr als beim Bagheera wurde beim neuen Murena auf strö- mungsgünstige Karosseriegestaltung geachtet, die in Verbindung mit der geringen Querschnittsfläche (nur 1,77 m2) einen niedrigen Gesamtluftwiderstand ergibt. Der cw-Wert von ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer