Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 40 / 1980 vom 25.Sep.1980 - Seite 17

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... einer in der Nähe Modenas abgehaltenen Pressekonferenz bestä- tigt. Somit wird das Ferrari-Team 1981 von Gilles Villeneuve und Didier Pironi gebildet. Weltmeister Jody Scheckter tritt bekanntlich Ende Saison zurück, für den Südafrikaner hatte Ferrari viel Lob übrig, er bezeichnete ihn als einen gewissenhaften und seriösen Profi, der seine Aufgabe erfüllt habe. Pironi hat den Vertrag.mit Ferrari zur grossen Verblüffung der Fachleute schon am 6. März 1980 unterzeichnet, und zwar nachdem man mit Riccardo Patrese, mit welchem ein Vorvertrag (Option) bestand, wegen der zu hohen Forderungen des Paduaners nicht einig werden konnte. Laut Ferrari bekomme Pironi 1981 weniger Geld als bisher bei Ligier. Die Modeneser Erfolgsmarke (79 Siege in WM-Läufen), welche eine ausgesprochen negative Formel-1- Saison hinter sich hat, wird auch 1981 mit Michelin zusammenarbeiten. Ferrari stellt sich ganz auf die Seite der FISA, 1981 werden die Modeneser Zwölfoder Sechszylinder ohne Skirts antreten, gemäss den jüngsten FISA-Vorschriften und ungeachtet der FOCA-Tendenzen. Allerdings wird der neue 126 C Turbo, der sich beim Training in Imola mit KKK-Ladern qualifizierte (Villeneuve bestritt dann das Rennen auf dem bisherigen 312 T 5 mit Zwölfzylindermotor), erst im Frühling bei den europäischen Grand Prix antreten, bei den überseeischen WM-Läufen werden Villeneuve und ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • OldtimerUrlaubsreisenOkt2019