Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 39 / 1942 vom 29.Sep.1942 - Seite 3

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... klappen, aber wenn ein zeitweise sintflutartiger Regen die Konkurrenzen Der Verlauf der Fahrstrecke (ca. 19 km Länge). namentlich am zweiten und dritten Tag begleitete, so sind die unter solchen erschwerten Verhältnissen erzielten Resultate nur um so höher einzuschätzen; legen sie doch Zeugnis davon ab, dass der Soldat von seiner Einsatzfähigkeit in widrigsten und schwierigsten Situationen nicht nur nichts einbüsst, sondern sie noch steigert. Um den Rahmen der Wehrsporttage Kurz zu skizzieren: sie umfassten für die Reiter einen Dreikampf mit Reiten (Dressurprüfung, Geländeritt, Springprüfung), Mehrkampfschiessen und 4-km-Geländelauf, für die Radfahrer einen Vierkampf, bestehend aus einer Radfahrprüfung auf einer 50-km-Strecke, worin sich ein ganzes Schock besonderer Aufgaben eingestreut fand, aus Handgranatenwerfen, Mehrkampfschiessen und Geländelauf und für die motorisierten Truppen einen Dreikampf mit Handgranatenwerfen, Mehrkampfschiessen und Geländelauf, wozu sich als spezielle Konkurrenz noch eine Zuverlässigkeitsfahrt gesellte, die separat gewertet wurde. Für den Dreikampf bei den mot. Truppen, denen unser Interesse vor allem gilt, waren 196 Mann gemeldet, von denen 178 erschienen, für die Zuverlässigkeitsfahrt, wie gesagt, 65 Mannschaften (zu je zwei Mann, dem Fahrer und Hilfsfahrer), wovon sich 64 am Start und auch am Ziel einfanden, doch mussten ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • ToffenMarch2020