Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 37 / 1949 vom 24.Aug.1949 - Seite 9

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... zu primitiv wirkten oder aber in ihrem konstruktiven Aufbau so Das sauber und symmetrisch angelegte Armaturenbrett enthalt«. a. in der linken Instrumentengruppe einen Oeldruckmesser nd eine Benzinuhr rechts den Kilometerzähler. Rechts aussender Bedienungshebel für die Heizung. stark von den «normalen» Automobilen abwichen, also ihrer Zeit so weit vorauseilten, dass sich der Durchschnittskäufer nicht zur Anschaffung entschliessen konnte. Während der Topolino früher in seiner Kategorie keine Konkurrenz zu fürchten hatte, brachte die Nachkriegszeit einige Typen hervor, die sich an die gleiche Käuferschicht wenden, die bisher dem kleinen Fiat fast ausschliesslich vorbehalten blieb. Dies mag einer der Gründe für den Entschluss der Leitung der Fiat-Werke gewesen sein, den Typ 500 als ersten der Fiat- Reihe äusserlich der neuen Karosseriemode anzupassen. Der neue Fiat 500 C unterscheidet sich vom Typ 500 B, der nur kurze Zeit gebaut wurde und demzufolge eher als Uebergangsmodell anzusehen ist, vor allem durch die neue Formgebung der Vorderpartie und beim Coupe des Hecks, während als wichtigste Aenderung am Motor die Verwendung eines Leichtmetallzylinderkopfes mit eingesetzten Ventilsitzen aus Bronze zu verzeichnen ist. Wie bisher werden vier Karosserietypen hergestellt: Das populäre Coupe mit Faltdach, die preiswertere geschlossene Ausführung, ferner der ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019