Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 36 / 1964 vom 20.Aug.1964 - Seite 19

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... zwei vordem Einzelsitzen ausgerüstet, er kann aber auf Wunsch mit einer durchgehenden vordem Sitzbank und mit einer Trennwand zum hintern Abteil als Chauffeur-Limousine geliefert werden. Aeusserlich unterscheidet sich das motorisch weit stärkere neue Modell nur durch Details vom früheren Princess 3 Liter. Die hintern Kotflügel sind an ihrer Oberkante weicher gerundet und die Hecklichter waagrecht gruppiert. Von Rolls-Royce wird für das neue Fahrzeug nur der Motor geliefert. Dieser Kurzhuber stellt eine Neuentwicklung dar, die aus der Reihe der für Militärfahrzeuge und verschiedene andere Verwendungszwecke eingeführten Motoren mit vier, sechs und ROLLS-ROYCE-TECHNIK — Der im neuen Vanden Pias Princess R eingebaute Vierliter-Sechszylinder- Motor weist die bekannten Merkmale der Rolls-Royce-Konstruktion auf: Siebenfach gelagerte Kurbelwelle, sechsfach gelagerte Nockenweile, stehende Auspuff-, hängende Einiassventile und sorgfältigst ausgebildete Hilfsaggregate. Der Motor leistet 175 SAE-PS bei 4800 U/min. {Werkbild) ein vom BMC 1100 abgeleiteter Vierzylinder als Vertreter der luxuriösen Mittelklasse im Bauprogramm von Vanden Pias. Die Marke repräsentiert ein grosses englisches Karosseriewerk, das seit 1946 mit Austin zusammenarbeitete und mit der Gründung der BMC im Jahr 1952 diesem Konzern einverleibt wurde. Der neue Vanden Pias mit 4-Liter- ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox