Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 35 / 1984 vom 24.Aug.1984 - Seite 49

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... und 930 PS Leistung. /IVB-Foto) Sein in den Fachkreisen der ganzen Welt bekannter Name ist ein Synonym für die grösste Zulieferfirma der Autoindustrie Amerikas: Doch nur wenige Kenner wissen, dass Vincent Bendix, geboren 1881, gerade vor 50 Jahren eine eigene Fahrzeugkonstruktion in Produktion nehmen wollte. Bendix befasste sich bereits seit jungen Jahren mit dem Thema Auto. Im Jahre 1907 hatte er unter eigenem Namen ein Auto herausgebracht. Es basierte auf der damaligen amerikanischen Marke Triumph und kam nie in Serie. Berühmt wurde er durch die Erfindung des Eclipse Bendix Starter, des elektrischen Anlassers, der ab 1914 in den USA das Ankurbeln von Autos überflüssig machte. Als Chevrolet seinen Anlasser übernahm, wurde Bendix zum reichen Mann. Er wandte sich nun der Entwicklung von Bremssystemen zu, und seine Firma wurde der erste Grosshersteller von Hydraulikbremsen. Es war 1929, als Bendix sein rasch erweitertes Unternehmen in The Bendix Aviation Corporation umbenannte. Allerdings befasste er sich praktisch kaum Hängende Pedale — Auch sie wurden beim Bendix SWC bereits verwirklicht. mit Flugzeugbau, vielmehr wurden dieser Gesellschaft zahlreiche kleinere Unternehmen einverleibt. Schlussendlich vereinte Bendix 139 miteinander verbundene Firmen, unter ihnen Stromberg (Vergaser), Pioneer (Instrumente), Scintilla (Zündmagnete), und ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • xpertcenter AG: Die XpertCenter AG - Ihr Outsourcingpartner rund um die Schadenbearbeitung