Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 35 / 1963 vom 08.Aug.1963 - Seite 17

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... IN WILDLEDER Sitze, Armaturenbrett und Seitenwände im Maserati sind mit Wildlederüberzogen. wertungssystem zu einem reibungslosen Abschluss. Neben den bekannten Spezialkarosserien, die Pininfarina an den Salons von Paris, Turin und Genf zeigte, fand vor allem auch ein von Frua ganz besonders gepflegtes Coupe auf Maserati 5000 GT grosses Interesse. Es ist für den Aga Khan bestimmt und soll über Fr. 100 000. kosten. Das Chassis be- INDIVIDUELL Für die Kühlluftöffnung hat Fruaeine ovale Form gewählt und den Lufteintritt zum Motorraum mit dem Maserati-Dreizack verziert. Beachtlich sind die Scheinwerfer im rechteckigen Gehäuse. sitzt den 340-PS-V8-Einspntzmotor und den bekannten Rohrgitterrahmen. Die Frontgestaltung dieses Coupes wirkt originell und ansprechend. Wie beim Seriencoupe, sind rechteckige Scheinwerfer verwendet worden. Die Kühlluftöffnung hat jedoch eine indiesem 2+2-Coupe die stark geneigte Frontund Heckscheibe auf. Stromlinie und eine herausfordernde Eleganz vereinigen sich hier in schöner Harmonie. Die Gürtellinie verläuft vom Scheinwerfer mit minimaler Krümmung bis hinten an die Türe und steigt von dort als Markierung des hinteren Kotflügels" leicht an. Im Interesse einer günstigen Querprofilierung sind die Seitenfenster ziemlich stark gebogen, der Uebergang vom gross gehaltenen hinteren Seitenfenster zum Rückfenster wirkt ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019