Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 34 / 1991 vom 15. August 1991 - Seite 5

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... heller leuchtenDie Behörden konnten sich aber lange nicht für die Änderung entscheiden, da Mitte derachtziger Jahre mit der Einführung der Vorschrift, nachts ingeschlossenen Ortschaften nur mit Positionslichtern zu fahren,eine heftige Debatte über das «Gelblicht» entbrannte. Schon damals wurde die Frage derEinführung weisser Scheinwerfer aufgeworfen. Zahlreiche Autofahrer protestierten heftig gegen eine eventuelle Änderung und versicherten, der «Franzose sehe anders», und es sei zu befürchten,dass bei der Aufgabe des «Gelblichts» die Sehschäden rapide ansteigen. Nachdem immer mehr Autofahrer schon freiwillig auf «Weisslicht» Umstiegen, scheint die Gefahr der Massenerblindung und -Proteste gebannt. Für die Autoindustrie ergeben sich in Zukunft pro Personenwagen Einsparungen vonknapp 20 F (5 Fr.). Für die Gesellschaft Norma, die mit 800 Arbeitskräften als einzigesWerk Frankreichs gelbe Scheinwerferbeleuchtung herstellt,wird die Änderung der bisher noch gültigen, wenn auch immer weniger eingehaltenen Bestimmungen erhebliche Umstellungsprobleme bringen. Helmut Altner Amerikanische Umweltschutzwünsche Kalifornien als Vorbild? Umweltschützer aus zwölf Staaten im Osten der USA sowie der Stadt Washington prüften an einer Tagung, ob die strengen kalifornischen Antismogregeln auch für ihre Staaten übernommen werden können Im allgemeinen unterstütztendie ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox