Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 34 / 1991 vom 15. August 1991 - Seite 1

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... es habe seit seiner Erfindung vor über 100 Jahren keine wirklichen Fortschritte mehr gemacht. Vordergründig mag das sogarbis zu einem gewissen Grad stimmen: Während beispielsweise der moderne Computer nicht die entfernteste Ähnlichkeit mit den mechanischen Rechenmaschinen von einst aufweist,ist beim Auto — rein vom Prinzip her — die Verwandtschaft zu den ersten motorisierten Kutschen tatsächlich recht offenkundig. Doch natürlich ist es völligfalsch, den Fortschritt allein danach zu beurteilen, wieweit sich ein bestimmtes Produkt von seinem Ursprung entfernt hat. Wenndas Autorhobil nach wie vor über vier gummibereifte Rä-der und einen Hubkolbenmotor verfügt, so ist dies durchaus kein Makel, sondern es beweist im Grunde genommen lediglich die Genialität der seinerzeitigen Erfindung. Wer die Entwicklung des Automobils verfolgt hat, derweiss jedenfalls, dass das ursprüngliche Konzept mittlerweile eine beeindruckende Perfektion erreicht hat. Und ' zwar auf allen Gebieten, soetwa hinsichtlich Zuverlässigkeit, Komfort, Sicherheitund Umweltschutz, um nur einige zu nennen. Was allerdings nicht unterschlagen werden darf: Gerade die Massnahmen für verbesserte Umweltverträglichkeit wurden erst dann auf breiter Ba§is getroffen, alsentsprechende gesetzliche Vorschriften kamen. Dass es ohne diesen mehr oder weniger sanften Druck von oben nicht ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Zwischengas Premium Light SKY: Jetzt Premium Light kaufen