Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 34 / 1954 vom 04.Aug.1954 - Seite 20

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... unserer äusseren Gestalt erfahren zu müssen, stellen wir die Gegenfrage: Oh ihr Zweckmässigkeitsund Nützlichkeitsfanatiker, muss denn unbedingt jedem noch so kleinen Aufwand eine materielle Nutzleistung gegenüberstehen? Soll denn alles, was täglich nur der Zier und ästhetischem Bedürfnis zuliebe auch getan und aufgewendet wird, letzten Endes unter den Begriff «Verschwendung » fallen? Dann, meine Herren, entfernt schleunigst den verchromten Christbaumschmuck von euren Automobilen, bezieht eure Karosserien im Rohzustand, unlackiert oder besser noch, verkauft euren rollenden Palast und fahrt hinfort einen 2-PS-Citroen oder sonst eine, die reine Zweckmässigkeit verkörpernde Maschine! Damit sei ausgedrückt, dass die Frage « Weisswandpneu oder nicht? » in erster Linie eine Geschmacksfrage ist, über die man allerdings bekanntlicherweise verschiedener Auffassung sein kann. Ernstlich dürfte aber kaum bestritten werden, dass z. B. vier weisse Reifen an einem diskret schwarzen hochglänzenden Wagen ein das Auge erfreuendes Bild ergeben, und wir betrachten es als eine durchaus erfreuliche Tatsache, dass es so viele Automobilisten gibt, die gerne 10% Preisaufschlag für solche Bereifung bezahlen, nur um ihren Wagen noch schöner zu sehen. Wenn somit der Daseinszweck der weissen Reifen hauptsächlich darin besteht, ihrem Besitzer und auch anderen Leuten zu ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • HERO 1000 Mile Trial