Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 31 / 1996 vom 25. Juli 1996 - Seite 19

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Michael Schumacher höchstpersönlich. Ein kurzer Händedruck, ein paar nette Worte, und im zweiten Gang bahnt sich der Weltmeister eine Gasse durch das dichtgedrängte, begeistert winkende Publikum. Heutzutage stehe eine gelungene Synthese aus Sportlichkeit und Komfort auch bei der Entwicklung von hochkarätigenSportwagen im Vordergrund, so die knappe Anmerkung desKerpeners, und schon schiesst der langschnauzige Ferrari dezent fauchend auf die Piste. Nach einer kurzen Gerade fliegtbereits die erste Rechtskurve heran: Mit sanftem Einlenkenund wohldosiertem Gaseinsatz hält der Formell-Pilot das nach seinen Aussagen dochrecht gewichtige Coupe (1690 kg) mit spielerischer Leichtigkeit elegant in der Balance. Die ausgewogene Gewichtsverteilung von jeweils 50 % auf Vorderbzw. Hinterachse begünstigt den gut kontrollierbaren Nr. 31/25. Juli 1996 Ritt im Grenzbereich; dem rennerprobten Gentleman amAirbagbewehrten Lenkrad macht der 550er sichtlich Spass. Und auf dem Beifahrersitz fühlt man sich dabei wie in Abrahams Schoss. Sollte dennoch etwas Unvorhergesehenes passieren: Auch der Passagier wird von einem Airbag geschützt. Auf dem Nürburgring gibt es genügend Möglichkeiten, auchvom Nebensitz aus das vorbildliche Eigenlenkverhalten zu studieren, zumal es der Pilot sichtlich versteht, das Potential desneuen V12-Ferrari bis zur letzten Finesse auszuloten und ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019