Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 31 / 1980 vom 24.Jul.1980 - Seite 9

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium PRO Benutzer
  • Premium Light Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... wichtige Punkte und Einschränkungen zu beachten: Die Teilkaskoversicherung (etwa die Hälfte aller in der Schweiz immatrikulierten Personenwagen sind teilkaskoversichert) deckt nicht nur Diebstahl-, Feuer-, Elementar-, Die Meldung kommt überraschend, und sie stimmt froh: Das Eidgenössische Justizund Polizeidepartement hat die Kantone mit den Versuchsgebieten für Tempo 50 sowie die drei Städte Zürich, Basel und Bern ersucht, bis zum 8. August Strecken zu melden, bei denen allenfalls eine Heraufsetzung der Höchstgeschwindigkeit von jetzt 50 auf den bisherigen Stand, nämlich 60 km/h, in Frage komme. Von der Versuchsleitung soll dann in Zusammenarbeit mit den kantonalen und städtischen Behörden geprüft werden, ob sich für die vorgeschlagenen Abschnitte eine Erhöhung auf 60 km/h rechtfertige. Auch die Beratungsstelle für Unfallverhütung hat, wie sie sagt unabhängig vom EJPD, entsprechende Schreiben an die für die Strassensignalisation zuständigen Stellen gerichtet. Die BfU-Begründung: Auf gut ausgebauten, für Fussgänger und Zweiradfahrer ausreichend gesicherten Ausfallstrassen leuchte Tempo 50 den Autofahrern nicht ein. Es ist erfreulich, dass man «in Bern» nicht stur an einem einmal getroffenen Entscheid festhält, sondern sich flexibel zeigt. Doch im Grunde genommen wäre dieses die Automobilisten verunsichernde Hin und Her gar nicht nötig ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • FridayClassic20