Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 31 / 1980 vom 24.Jul.1980 - Seite 7

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... seit jeher mit einer gehörigen Portion Misstrauen, und so verwundert es nicht, dass dieser Sonderling unter den Automobilen in der Schweiz stets eine ausgekrochene Rarität blieb. 1974 hatte die Firma Developpement Moteurs Morand in La-Tourde-Treme die Vertretung übernommen, und der jetzige Importeur, der Nebikoner F. Kumschick, bringt erstaunlicherweise auch heute noch das Kunststück fertig, den Behörden den Stempel für die Zulassung abzuringen. Dazu muss er allerdings einige Anpassungsarbeiten vornehmen lassen, nachträglich bekommt der Wagen eine Sitzverstellung, ein Lenkradschloss, eine Warnblinkanlage und einen zweiten Schalldämpfer. Der technische Steckbrief des heutigen Super Seven: Rohrrahmenchassis, Karosserie aus Kunststoff und Aluminiumteilen, Radaufhängung vorn mit Trapez-Dreieckquerlenkern, hinten Starrachse mit vier Längslenkern und einem Querlenker, Schraubenfedern, vorn Scheiben-, hinten Trommelbremsen. Der 1,6-1-Vierzylindermotor stammt unverändert aus dem Ford Escort Sport und leistet 86 PS; auf Wunsch ist allerdings auch das 121 PS starke Zweinockenwellenaggregat von Lotus erhältlich. Ein Vierganggetriebe ist serienmässig. Der Preis: Mit allen unumgänglichen Umbauten und inklusive Heizung, verstellbaren Stossdämpfern, Überrollbügel, Handbuch und Kotflügelschutz kostet der von uns gefahrene Wagen 24 800 ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Zwischengas Premium Light SKY: Jetzt Premium Light kaufen