Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 31 / 1980 vom 24.Jul.1980 - Seite 5

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... überholt, unpraktisch und unbequem, doch das Fahrgefühl, das er zu vermitteln vermag, ist beispiellos intensiv. Er zieht mehr Blicke auf sich als jeder Ferrari oder jede Corvette, und doch ist er nicht zum Promenieren vor Boulevardcafes oder zum Schnellfahren auf der Autobahn gemacht, im Gegenteil. Seine Domäne sind vielmehr Strassen, die es heute kaum mehr gibt, gottverlassene, unbefestigte Passsträsschen, schmale, wenig befahrene Wege durch Felder und Wälder, einsame Alleen. Eine beschauliche Fahrt im offenen Super Seven kann so faszinierend sein, dass Modernitäten wie Limousinenkomfort oder perfekter Stereosound bloss stören würden. Was aber viele nicht wissen: der Super Seven S3, der mit seiner skurrilen Form irgendwie an ein Spielzeugauto erinnert und der selbst mit geschlossenem Verdeck ausgewachsenen Autos kaum bis hinauf zur Gürtellinie reicht, ist nicht etwa ein Veteran aus vergangenen Tagen, sondern wird auch heute noch gebaut und verkauft, wenn auch nur in bescheidener Stückzahl. Gefragt ist er natürlich vornehmlich bei den hartgesottenen Liebhabern traditioneller englischer Roadster, aber auch bei einigen überzeugten Auto-Individualisten, denen die Freude am Fahren mehr gilt als der praktische Nutzen. Super Seven heisst das originelle Mobil erst seit 1973. Vorher war es während rund 15 Jahren der «Basic sports car» von Lotus gewesen. Co- ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Oldtimer Galerie Toffen