Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 31 / 1980 vom 24.Jul.1980 - Seite 3

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Subsidien gestützt zu werden. Gegenwärtig weiss ich aber noch nicht, wie stark dieser Vertrauensbeweis ist - ich spreche von ihrem Herz, nicht ihrem Checkbuch. Sind die Politiker wirklich der festen Überzeugung, dass es möglich ist, der englischen Autoindustrie neuen Schwung zu verleihen und dass dies eine öffentliche Aufgabe erster Ordnung darstellt? Das Gesagte bezieht sich auf die Finanzierungsprobleme vom nächsten Jahr^ an. Diejenigen für 1980 sind nach den Vereinbarungen vom letzten November und Dezember gelöst.» «Grossen Eindruck machte uns das Gespräch mit Mike Hodgkinson, Ge- Erfolgreiche Komponentenhersteller sechs Monate eine Aufklärungskampagne. Ihr Ziel war es, zu erreichen, dass BL in England weit mehr als zuvor geachtet und beachtet wird. Dieses Ziel kann nicht von einem Tag auf den anderen erreicht werden. Erst von der Lancierung neuer Produkte versprechen wir uns eine Trendumkehr. Hier in England nahm vor allem die Steigerungsrate der Importe aus Japan geradezu groteske Formen an. Ich hoffe, dass diese Importwelle endlich zum Stillstand kommt. Wenn nicht und wenn BL mit seinem neuen Programm keinen Erfolg hat, werden wir möglicherweise gezwungen sein, uns aus dem Automobilgeschäft zurückzuziehen. Eine entscheidende Schwachstelle lag bei uns immer beim Marketing. Nehmen Sie den Austin Pnncess als Beispiel dafür. Die windschlüpfige ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox