Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 31 / 1980 vom 24.Jul.1980 - Seite 25

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... briolet lediglich 10,1 1/100 km, wobei der Fehler des Kilometerzählers - eine Anzeige von 1 km entspricht nur 956 m - berücksichtigt ist. Wer sich unter einem Cabriolet einen zwar mit Kurbelfenstern bewehrten Roadster altenglischer Schule vorstellt, findet im Triumph- Convertible kaum das geeignete Der Kofferraum ist geräumig und nimmt auch das Ferien- Grosszügige Platzverhältnisse für zwei bietet das TR-7-Cockgepäck von zwei Personen auf. pit. Fahrzeug. Selbst die harten Engländer haben erkennen müssen, dass recht bequem gefederte Cabrios vielfach den mit kompliziert zu bedienenden Verdecken bewaffneten Roadstern vorgezogen werden, und zwar gerade auf dem für sie lukrativen US-Markt. Und auch die brettharte Nichtfederung von einst ist überwunden. So rollt man im TR 7 erfreulich komfortabel auch über unebene Fahrbahnen, auf denen der Aufbau mitunter merkbar wippt oder bei forscherer Gangart gar leichte Schlingerbewegungen ausführt. Bei hohem Tempo auf nicht topfebener Autobahn gefällt sich der TR 7 in sanftem Wiegen wie einst die offenen ponycars ä la Ford Mustang oder Chevrolet Camaro aus der zweiten Hälfte der sechziger Jahre. Diese Konzession an den «weichen» amerikanischen Komfortgeschmack begeisterte indessen nicht alle Mitglieder des Test-Teams. Die Fahrsicherheit wird jedoch von ihr kaum beeinträchtigt. Bisweilen führen Radlaständerungen auf ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • RetroClassicsStuttgart2020