Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 31 / 1980 vom 24.Jul.1980 - Seite 20

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Meinung zu einem bestimmten Thema äussem? Dann schreiben Sie uns an folgende Adresse: Redaktion «Automobil Revue» (Leserbriefe), Postfach 2665 3000 Bern 1 Total (inkl. Pipeline, Schiffahrt und Luftverkehr): 21,53 Mio t, davon auf der Schiene 11,74 Mio t (54,5 1/2, Vorjahr 51,5 1/2), auf der Strasse 0,54 Mio t (2,6 1/2, Vorjahr 2,7 1/2). Weil in der in der «AR» publizierten Tabelle die Transitverkehrsleistungen nicht berücksichtigt sind, er- Rund um die Getriebeautomatik Mit Interesse lese ich jeweils Ihre Testberichte, in denen stets auch vom Benzinverbrauch gesprochen wird. Dass ein Automatikwagen meistens etwas mehr Benzin verbraucht als ein gleiches Auto mit Handschaltgetriebe, weiss ich auch. Fährt man einen Automaten mit etwas Gefühl (das muss nicht langsam sein), so bewegt sich der Mehrverbrauch absolut im Rahmen, wenn man zudem auch den Bedienungskomfort berücksichtigt. Ich fahre jetzt zwei Jahre einen Zweiliter-Automaten, habe damit über 80 000 km zurückgelegt und meistens unter 10 1/100 km verbraucht. Fahrzeuggewicht 1330 kg, dazu Fahrer und 150 kg Gepäck als Ladung. Nehmen wir an, mit einem Handschaltgetriebe würde ich etwa 1 1/100 km weniger verbrauchen, dann könnte ich rechnen: 1 1 ä ca. Fr. 1.10 auf 100 km; auf die Fahrstrecke von 80 000 km bezogen ergibt das also Mehrausgaben von Fr. 880.-. Ist das viel, ist das wenig? Teurer als der ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • HERO 1000 Mile Trial