Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 31 / 1980 vom 24.Jul.1980 - Seite 15

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... einsetzen, zeichnet sich bisher keine Überlegenheit eines einzelnen Konkurrenten oder einer Equipe - wie im Vorjahr bei Blatter und der Mannschaft von Sauber - mehr ab. Am erfolgreichsten schnitt bisher Jakob Bordoli ab. Dem jungen Bündner ist es trotz älteren Materials - ein Ralt RT 1, der allerdings einwandfrei vorbereitet ist - und beschränktem Budget gelungen, zwei Läufe für sich zu entscheiden. Ein unbekannter Faktor, um seine Chancen in der Meisterschaft richtig zu bewerten, sind seine Fähigkeiten am Berg. Gleichviel Punkte, jedoch nur einen Sieg, kann Edy Kobelt aufweisen, der nach seinen Erfolgen im letzten Jahr von vielen Insidern zum Favoriten für die diesjährige Meisterschaft eingestuft wurde. Die Voraussetzungen sind sicher da: Mit einem neuen Argo JM 6, übrigens eine Konstruktion des Schweizers Jo Marquart, verfügt er über ein Topfahrzeug; er hat auch einen treuen und finanzkräftigen Sponsor im Rücken. In den ersten Rennen blieb er jedoch von mechanischen Defekten nicht verschont, auch die Abstimmung des Wagens bereitete ihm Sorgen. Wenn Kobelt sein Temperament am Berg zügelt, wird er beim Kampf um den Titel sicher ein gewichtiges Wort mitsprechen. Auch der Drittklassierte im Zwischenklassement, nämlich der Romand Louis Maulini (March 803), wird versuchen, sein Konto am Berg noch aufzubessern. Schade, dass er wegen eines ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • FridayClassic20