Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

AR-Zeitung Nr. 31 / 1970 vom 16.Jul.1970 - Seite 27

Bild von AR-Zeitung Nr. 31 / 1970 vom 16.Jul.1970 - Seite 27
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... öffentlichen Bahnunternehmungen aus volkswirtschaftlichen, sozialen oder kulturellen Gründen erbrin- Autoarbeiter verlangen «mehr als 8 Prozent» lende) Zahnarztversicherung, mehrbezahlte Feiertage und zum Jahresende eine Gratifikation, die sich, ähnlich wie bei den Jahresendgratifikationen der Direktoren, nach dem Gewinnder Firma richten soll. Nur unter einer Bedingung -= so lässt die UAW durchblicken — will sie ihre Forderurtgen.reduzieremdannv nämlich, wenn die Autofabriken «aufhören, den Käufern xü viel Geld für die Autos abzunehmen». Damit rechtfertigt die UWA zumindest indirekt die Höhe ihrer Forderungen; sie behauptet, die Autofabriken verdienten an den Autos viel zu viel und könnten daher alle Ansprüche der Arbeiter mühelos aus dem geschwollenen Profitsäckel decken. Oder, wie Woodcock das formulierte: «Falls die Autpfabriken die Autopreise wirklich reduzieren, würden wir bereit sein, die besondere finanzielle Lage zu berücksichtigen, in der sich die Firmen infolge der Preissenkungen befinden könnten, selbst dann, wenn das auf seiten der UAW gleichbedeutend mit dem Verzicht auf einige sonst zu erzielende wirtschaftliche Vorteile sein sollte.» Die UAW verhandelt mit jedem der drei Konzerne einzeln. Ernst Behrendt gen müssen, ohne ihre Kosten Vollumfänglich decken zu können. Der Zwang zum Erbringen solcher Leistungen leitet sich aus den vier ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!