Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 3 / 1977 vom 20.Jan.1977 - Seite 15

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Reifen 145X13, Achsunters. 4,07:1. Spitze Innenspiegel, Ablagefach auf der Fahrerseite, Bodenteppiche statt Gummimatten, Armlehnen statt Türhalteschlaufen für die Fondpassagiere sowie eine farblich auf die Polsterung abgestimmte Kofferraumabdeckung. Zur serienmässigen CH-Ausrüstung gehören Bandrollergurten vorn, Radialreifen und Heckscheibenheizung. Vordere Kopfstützen kosten Fr. 173.— pro Paar. Metallic-Lackierung wird mit Fr. 250.— und die durch die Peugeot- Händler einzubauende Heck-Wisch-/ Waschanlage mit Fr. 350.— verrechnet. nenbreite variiert zwischen 86 und 127 cm. Die Ladefläche ist dank den vier Türen auch von der Wagenlängsseite her gut zugänglich. Beim Oeffnen der Heckklappe schwenkt die Hutablage nach oben und erleichtert das Einund Ausladen von Gepäckstücken. Sie schützt das Transportgut vor indiskreten Blicken. Für den Transport von grösseren Gütern hängt man die Ablage aus den oberen und den unteren Halterungen aus und verstaut sie im Kofferoder Laderaum. Bei einem Gewicht von 775 bzw. 805 kg (fahrbereit) beträgt die Nutzlast bei beiden Typen je 350 kg. höhere Anzug erleichtert das Ueberholen merklich, und die unteren Gänge lassen sich auf echte 40,67 und gut 100 km/h, also etwas höher als beim GL, hochziehen. Bei voll besetztem Wagen geht dem 1,1-Liter der «Schnauf» an Steigungen weniger rasch aus als dem 954-cm3-Aggregat. Dank ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Fribourg2020