Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 3 / 1942 vom 20.Jan.1942 - Seite 9

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... fragen nicht nach Zofe und Chauffeur und Dauerwellen! Ihnen ist es wurscht, ob der Mann, den sie lieben, ein armer Schlucker oder ein Millionär ist — die Liebe ist die Hauptsache! , Walter Hartmann richtete sich auf. Verrückte Gedanken! Wie wollte er beurteilen können, was in Susi Gerbers Innern wirklich vorging, wenn er nicht einmal die einfachsten Dinge um sie verstand? Jetzt tanzte sie dort drinnen. Hatte ihn, den armen Wanderburschen, den sie von der Landstrasse auflas, längst vergessen, Hess sich von einem anderen Mann, der gut angezogen war, im Takt der Musik drehen ... lachte vielleicht, freute sich der schönen Stunden und ... Walter Hartmann sprang heraus. Himmelkreuzl So ging das denn doch nicht! War er nicht ein Dummkopf, sich hier den Schä- del zu zerbrechen, während sie ... Er riss den Autokoffer auf. Suchte und fand den Smoking. Fand ein Oberhemd und auch einen Kragen. Nur eine schwarze Schleife, wie sie zum Smoking gehörte, war nirgends zu entdecken. Ohne Krawatte aber konnte er nicht gut tanzen gehen. Wieder schüttelte er den Kopf. Smoking ... Kragen, Hemd ... und da noch ein paar Anzüge. Toll! Unbegreiflich! Aber was ... das war ja jetzt ganz gleich, mochte die Geschichte zusammenhängen wie sie wollte! Was ging's ihn in diesem Augenblick an? Er wollte mit Susi Gerber tanzen, wollte nicht, dass sie sich von allen möglichen Jünglingen ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox