Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 29 / 1980 vom 10.Jul.1980 - Seite 35

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... welche die Bezeichnung TL trägt (Vorankündigung in «AR» 25/80), erneuert wird. Bedford bleibt sich indessen auch bei der für die achtziger Jahre bestimmten mittelschweren Fahrzeugkategorie treu, indem auch die neue TL-Serie wiederum durch relativ leichte Chassis von grosser Tragfähigkeit und Motoren, die der 10-PS/t-Formel gerade genügen, gekennzeichnet ist. Auch die neuen Fahrzeuge liegen, ihrem Einsatzzweck entsprechend, auf der Grenze zwischen Nahverkehrsmittel und Ferntransportlastwagen. Zu den bisherigen Gewichtsklassen von 41, 5,5 t und 8 t kommt eine neue Variante mit 61 und 383,5 cm Radstand hinzu; im übrigen aber weichen die Abmessungen, Gewichte, Tragfähigkeiten, Motorgrössen und -leistungen nur ganz unwesentlich von der seit 20 Jahren gebauten TK-Serie ab. Die wichtigste Neuerung besteht im Angebot einer den kontinentalen Ansprüchen genügenden kippbaren Frontlenkerkabine. Sie ist wiederum ein Einheitsmodell, das für die Fahrzeuge von 7,8 bis 12 Tonnen mit Raddimensionen von 16 und 20 Zoll verwendet wird. Die Frontpartie der aus Stahlpressteilen gebauten Kabine ist mit zusätzlichen Verstärkungen für den Aufprallschutz versehen. Der vordere Überhang ist gegenüber dem TK um 7 cm verlängert, während die Distanz von der Kabinenrückwand bis zur Mitte Hinterachse Seitliche Wartungsklappen — Der Zugang zu den Flüssigkeitsbehältern, dem ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox