AR-Zeitung Nr. 29 / 1969 vom 03.Jul.1969 - Seite 17

Junger Adel: Test Fiat 130 Berlina mit Automatik und Fünfganggetriebe
Bild von AR-Zeitung Nr. 29 / 1969 vom 03.Jul.1969 - Seite 17
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 4.10
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 620'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 95.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 620'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 250'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
1 Fahrzeug-Inserat im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 169.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 620'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 250'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
2 Fahrzeug-Inserate im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... treten keine störenden Windgeräusche auf, und der Motor bleibt ruhig. Auch den Fondpassagieren ist es dabei wohl. Erste Klasselimousine von Fiat seit Jahrzehnten. Luxuriöser, sicherer, bequemer Fünfsitzer von guter Leistung. * Sicherheitskonzeption bis in Details konsequent durchgeführt. Ein grosser Fiat — das klang so lange fast wie ein Widerspruch in sich selbst, bis wir den neuen 130 kennenlernten. Fünf Exemplare aus der Vorserie, mit Automat und mit Fünfganggetriebe, mit und ohne die — nunmehr serienmässige — Servolenkung wurden konzentrierten Prüfungen und Messungen unterzogen. Das erste Ergebnis: Der 130 wird sich einen,Platz an der Sonne unter den Limousinen über 20 000 Franken schaffen, welcher der unerhört dynamischen Turiner Riesenfirma würdig ist. Am 29. Juni war :sein offizielles Debüt; am vergangenen Genfer Salon sah man ihn noch hinter verchromten Barrikaden. Die Italiener bekommen ihn für 3 150 000 Lire, das sind etwa 21 500 Fr., Getriebeautomat und Servolenkung sowie noch vieles andere — siehe die Beschreibung auf den folgenden Seiten — inbegriffen; in der Schweiz ist er erst nächstes Jahr lieferbar. Was er dann kosten wird? Faites vos jeux. Der 130, der gegen eine formidable Konkurrenz renommiertester Marken und Typen antritt, war einst als Nach- Automat Ist kultivierter — Im Test war der 130 mit serienmässigem Getriebeautomat (Bild ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Loading...