Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 28 / 1958 vom 25.Jun.1958 - Seite 4

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... härteste Reifenprüfung der Welt Jimmy Bryan siegt mit 215,3 km Stundendurchschnitt Verlangen Sie ausdrücklich die bewährten Schweizer-Reifen; FIRESTONE SPORT-REIFEN für hohe Geschwindigkeiten FIRESTONE DELUXE CHAMPION für alle anspruchsvollen Fahrer Indianapolis und Monza sind die schnellsten und schwierigsten Autorennen der Welt. Speziell für solche Bahnen gebaute Wagen erzwingen mit ihren hochgezüchteten Motoren Geschwindigkeiten von über 280 km/h. 400000 Zuschauer verfolgen jährlich den infernalischen Kampf der Champions um den heiss begehrten Sieg. Fachleute bezeichnen die 4 km lange, ovale Bahn von Indianapolis als «grösstes Reifenlaboratorium der Welt». Nach ihrer Auffassung entsprechen 800 km auf dieser Rennstrecke ca. 80 000 km Normalfahrt. Mit anderen Worten: in rund 4Stunden werden hier Leistungen erzielt, für welche bei gewöhnlicher Fahrweise 4-5 Jahre aufzuwenden sind. Frühzeitig erkannte FIRESTONE den unermesslichen Wert dieser Bahn für die Prüfung und Weiterentwicklung der Autoreifen. 35 Mal in ununterbrochener Folge wird das immer schneller gefahrene 500 Meilen Rennen von Indianapolis auf FIRESTONE-Reifen gewonnen. Und jedes Mal führen neue Erkenntnisse zu neuen Verbesserungen der serienmässigen Reifenproduktion. Was Indianapolis für Amerika, ist Monza für Europa. Hier bricht 1957 Pat O'Connor trotz rauher Piste und stark überhöhten Kurven auf ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • JM19