Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 27 / 1977 vom 30.Jun.1977 - Seite 2

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Untersuchungsergebnisse besitzt, soll ein weiterer Kredit gesprochen werden. Diese Zumutung könnte die Kragen selbst nachsichtiger und berggebietsfreundlicher Parlamentarier platzen lassen, die weniger als seinerzeit Nationalrat Biel gegen das Tunnelloch votiert hatten, das in weiten Kreisen als eine Art politischen Vermächtnisses alt Bundesrat Bonvins betrachtet wird. In welchem Ausmass übrigens Roger Bonvin persönlich mit für das Debakel verantwortlich ist, soll die Parlamentskommission ebenfalls abklä- ren. Der neue Nachtrag wird erneut mit geologischen Schwierigkeiten begründet. Von April 1976 bis April 1977 entstanden bereits Mehrkosten von 5,8 Mio Fr., und weitere Zusatzkosten werden erwartet, weshalb man gleich auf 18 Mio ging. Trotz dieser «prospektiven» Budgetierung ist es wohl angebracht, hinter diese 18 Mio erneut ein Fragezeichen zu setzen. Auch Ständerat für NS-Überprüfung Nun hat auch der Ständerat der Motion zugestimmt, die eine Ueberprü- fung des geplanten Nationalstrassennetzes verlangt, wobei namentlich folgende sechs besonders heftig umstrittene Teilstücke genauer unter die Lupe genommen werden sollen: N1: Yverdon—Avenches SN1/SN3 Zürich: Hardturm—Verkehrsdreieck Letten—Sihlhölzli N 4: Wettswil—Knonau N 6: Wimmis—Zweisimmen—Lenk— Rawiltunnel—Uvrier VS (N 9) N 7: Müllheim—Kreuzungen N 9: Lausanne Ost—Corsy—Perraudettaz. ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • BremenClassicMotorshow