Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 26 / 1955 vom 08.Jun.1955 - Seite 11

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... hat sich die gesamte Automobilfertigung in Frankreich mit 240 260 (196 810) prozentual um volle 22 erhöht, währenddem im vergangenen Jahr zur Erreichung dieser Ziffer volle fünf Monate erforderlich waren. Wenn es sich hier auch um eine Saisonerscheinung handelt, so darf man doch nicht verkennen, dass sich die Konjunkturkurve der französischen Automobilindustrie nach wie vor in aufsteigender Linie bewegt. Dr. W. Bg. Rosenbüsche als Mittel der Unfallverhütung Nicht wenige Verkehrsunfälle haben ihre Ursache darin, dass Motorfahrzeuge von der Strasse geraten und gegen feste Gegenstände prallen. In Amerika sind derzeit Untersuchungen und Versuche im Gang, um an Stelle dieser festen Gegenstände ein geeignetes anderes Material ausfindig zu machen. Dabei zeigte sich bei Tests an der Universität von New Hampshire, dass eine bestimmte Art von Rosenbusch (Rosa multiflora japonica), die in Japan und Korea gedeiht, die wünschenswerten Eigenschaften besitzt. Sie wächst in dichten, federnd nachgebenden Büschen, die etwa 2 m hoch und ebenso dick werden. Bei den Experimenten sausten Wagen mit einem Tempo von 80 km/h in diese Büsche hinein; das einzige, was es dabei absetzte, waren Kratzer in der Karosserie, während den Insassen nichts geschah. Der Rosenbusch wirkt also gewissermassen als Sicherheitsnetz. Sofern die Versuche befriedigende Ergebnisse liefern, besteht die ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Fribourg2020