Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

AR-Zeitung Nr. 24 / 1988 vom 09.Jun.1988 - Seite 1

Bild von AR-Zeitung Nr. 24 / 1988 vom 09.Jun.1988 - Seite 1
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... viele Paragraphen» interpretierte oder aus den drei Buchstaben eine «komplett verkehrte Politik» machte, der landete einen Treffer ins Schwarze. Fest steht, dass bei einer Annahme dieser Verfassungsartikel die ohnehin auf Hochtouren laufende Gesetzesmaschinerie nochmals beschleunigt würde, wodurch die Vollzugskrise der Kantone, die ja neue Bundesvorschriften anzuwenden haben, zu einem ausgewachsenen Vollzugsnotstand werden dürfte. Vom Bürger, der im heute schon wild wuchernden Paragraphendsqhungel die Orientierung weitgehend verloren hat, gar nicht zu reden: Die neuen Verkehrsparagraphen würden ihn vollends zum Objekt einer alles planenden und bestimmenden Verwaltung degradieren. Solches ist wahrhaftig komplett verkehrt. Und mindestens ebenso verkehrt ist die Politik mit der Angst, der sich nicht nur ein ominöses «Komilee für freies Autofahren» verschrieben hat, sondern sogar Bundesrat Adolf Ogi: Sowohl dieses Komitee als auch der «Verkehrsminister» versuchen den Pw-Fahrer mit dem abschreckenden Bild von durch schwere Brummer verstopften Strossen zu einem «Ja» zu bewegen. Als ob die geltenden einschneidenden Vorschriften wie die 28-Tonnen-Limite sowie das Nachtund Sonntagsfahrverbot für Lastwagen nicht ausreichten, den Gütertransitverkehr von unserem Land fernzuhalten. Was die Befürworter an gezinkten Karten ins politische ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!