Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 24 / 1978 vom 08.Jun.1978 - Seite 17

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... vor Jahresfrist und dem seit Winter 1977/78 lieferbaren «Pallas injection electronique Cmatic» hat sich das Hauptinteresse, zumindest auf einigen Exportmärkten, so auch in der Schweiz, in der Tat nochmals nach oben verlagert. Vom Preis her gesehen ist der GTi nach zwei drastischen Abschlä- gen mit 22 490 statt 25 450 Franken ein attraktives Angebot, und der luxuriöse Pallas mit Halbautomat steht! ihm mit 22 850 Franken kaum nach. Mit zusätzlicher Ausstattung wie Klimaanlage, Lederpolsterung, Schiebedach und Radio klettert der Preis allerdings über die 25 000-Franken- Schwelle. Beide CX 2400 werden vom bekannten, schon im DS verwendeten kenwelle und langen Stösselstangen operierenden grosskolbigen Vierzylinder nicht zumuten. Der nun serienmässige Wasserthermometer gibt ein weiteres Warnungszeichen. Das Windschattenfahren im Wirbelsog eines Vordermannes - beim CX kommt es dabei zum Flattern der Motorhaube - ist nicht nur aus Sicherheitsgründen zu unterlassen, es verschlechtert ganz allgemein auch die Motorkühlung. Diese Warnung sei geäussert, obwohl an unseren Testwagen keine Kühlschwierigkeiten auftraten. nach eine ziemlich umfangreiche Modellpalette, die von der Limousine mit Benzinoder Dieselmotoren über mehrere besonders geräumige Kombiwagenausführungen bis zum leistungsfähigen Einspritzmodell GTi und dem noch länger gestreckten Prestige ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox