Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

AR-Zeitung Nr. 23 / 1990 vom 31.Mai.1990 - Seite 1

Bild von AR-Zeitung Nr. 23 / 1990 vom 31.Mai.1990 - Seite 1
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... 500» 70 Bilderbogen von der «Mille Miglia 1990» Ständig steigende Komfortansprüche mit entsprechendem Mehrgewicht, das Streben nach rationellen Fertigungsmethoden sowie die von der Forderung nach sparsameren Autos - parallel zu motorseitigen Massnahmen - ausgelöste Leichtbauweise haben den Kunststoffanteil im Auto auf durchschnittlich zehn Prozent ansteigen lassen. Diese bereits beachtliche Menge dürfte in Zukunft noch wachsen, und deshalb müssen Mittel und Wege zur Wiederverwertung der von ausgedienten Fahrzeugen anfallenden Kunststoffe gefunden werden. Die Autohersteller und die chemische Industrie haben die Zeichen der Zeit erkannt und befassen sich bereits ernsthaft mit dem Recycling-Problem. Eine erste Erkenntnis daraus ist, dass der Weg zu einer rationellen Wiederverwertung nur über eine markante Reduktion der heute je nach Verwendungszweck unterschiedlich zusammengesetzten Kunststoffe auf etwa ein Dutzend Sorten führt. Darüber hinaus setzt die vorgegebene originäre Wiederverwertung (Stossfänger zu Stossfänger) auch einen über die Materialzusammensetzung Auskunft gebenden Code voraus. Anzusetzen gilt es aber auch bei der Verschrottungspraxis, werden doch die nur teilweise ausgeschlachteten Autowracks heute in der Regel samt Kunststoffteile an die Shredderanlagen «verfüttert». Die dabei anfallenden Eisenmaterialien sind als Rohstoff begehrt, ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!