Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 22 / 1975 vom 22.Mai.1975 - Seite 33

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... können die Rücksitze nach vorn geklappt werden. in Normalund in «Lusso»-Version sowie den sportlichen «ti» umfasste. Vorläufig ist der Alfa-Kombi ausschliesslich für den italienischen Markt bestimmt; er soll nicht vor Herbst dieses Jahres in der Schweiz zum Verkauf gelangen. Der bei uns gültige Verkaufspreis konnte deshalb noch nicht festgelegt werden. Von vorn unterscheidet sich die Giardinetta nicht von der Alfasud- Limousine, wohl aber von der Seite und von hinten: die Dachlinie führt, statt allmählich abzufallen, gegen hinten horizontal weiter bis zum Wagenende, welches hauptsächlich durch eine fast vertikale, oben angeschlagene grosse Heckklappe gebildet wird. Die Flanke des Wagens wird durch das mächtige, ungeteilte hintere Seitenfenster dominiert und erinnert etwas an Kombiwagen früherer Jahre, bei denen nicht durch Styling-Kunstgriffe versucht wurde, den Nutzcharakter zu kaschieren. Der hintere Dachpfosten, in den die Luftaustrittsöffnungen der Zwangsbelüftung eingelassen sind, ist nicht zu voluminös ausgefallen. Zur Versteifung erhielt das grossflächige, fast ebene Wagendach zwei Längssicken. Die Heckklappe, deren Scharniere gut sichtbar sind, reicht bis auf die Höhe der hinteren Stossstange hinunter Das Beund Entladen wird dadurch sehr erleichtert, aber auch durch den Umstand, dass die Ladefläche nur 46,5 cm über der Fahrbahn liegt. ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.