Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 21 / 1990 vom 17.Mai.1990 - Seite 51

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... entstammt dem Jahrgang 1962 (Chassis-Nr. 189 R). Heuer wird diese Versteigerung nun zum dritten Male durchgeführt. Im Katalog sind diesmal 86 Wagen enthalten. Vor einem Jahr waren für 74 Autos 69 Mio Franken geboten worden, und elf unter ihnen waren zu Preisen zwischen einer und 3,85 Mio Franken zugeschlagen worden. Nur gerade ein Dutzend Fahrzeuge hatten keinen neuen Besitzer gefunden. Ob der Genfer Auktion erneut ein solch durchschlagender Erfolg beschieden sein wird? Die Vorzeichen stehen gut, hat sich doch das Interesse für hochkarätige Sportwagen als Anlageobjekt weiter verstärkt. Wenn man die Preise im Katalog studiert - soweit sie überhaupt aufgeführt sind -, wird man mit Bedauern feststellen, dass die reinen Fans unter den Sammlern wohl kaum mehr auf ihre Rechnung kommen. Denn erneut haben die Werteinschätzungen einen Sprung nach oben gemacht. Während zum Beispiel ein Alfa Romeo 1900 SS mit Touring-Coupekarosserie von 1956 (zwei Seitenfenster) vor einem Jahr noch auf Fr. 65 000.- bis 75 000.- geschätzt wurde, wird nun für ein um ein Jahr jüngeres Modell (vier Seitenfenster) ein Betrag zwischen Fr. 130 000.- und 170 000.- erwartet. Stammt die Karosserie gar von Zagato (1955), sollen es Fr. 600 000.- bis 700 000.- sein ... Und es gibt noch mehr solche Beispiele: Ein BMW 507 1959 erreichte 1989 einen Rekordpreis von Fr. 525 ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019