Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 18 / 1981 vom 23.Apr.1981 - Seite 19

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Mazda 323 etwa, der sorgfältig durchdachte, herausklappbare Werkzeugbehälter im sauber ausgekleideten Kofferraum, aber auch die leicht herausnehmbare Kleinzeugbox beim 1500 GLS, die als praktischer Mini-Abfallbehälter dienen kann. Der Finish innen und aussen ist im grossen und ganzen gut. Beim 1,3-Liter gab es eine schlecht schliessende Fahrertüre zu bemängeln, bei beiden Modellen traten bei Autobahntempo Windgeräusche vor allem im Bereich des linken Aussenspiegels auf, und an einigen wenigen Stellen bei der Innenraumauskleidung und am Teppichboden stellt der kritische Prüfer Falten oder ungenaue Passformen fest. Sowohl der 1,3-Liter als auch der 7 PS stärkere 1,5-Liter-Vierzylinder starteten auch bei kalter Witterung jeweils auf Anhieb, aber bis sie eine annehmbare Betriebstemperatur erreicht hatten, mussten sie durch sorgfältiges Dosieren des Choke-Zuges am Armaturenbrett bei Laune gehalten werden. Gegenüber den bisherigen Motoren, die auch andere Hauptabmessungen aufwiesen, sind die moderneren Aggregate zwar sicher etwas laufruhiger geworden; im oberen Drehzahlbereich werden allerdings auch sie nach wie vor merklich lauter und auch brummiger. Dank dem langen fünften Gang (ab GLS) und der damit verbundenen Drehzahlreduktion bleibt indessen das Innengeräusch auch bei Autobahnfahrt in noch vertretbarem Rahmen. Weil der 323 kaum schwerer geworden ist ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Fribourg2020