Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 18 / 1960 vom 14.Apr.1960 - Seite 19

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... im direkten und dritten Gang. Bei vollem Niederdrücken der Kupplung lässt sich das Getriebe in den drei synchronisierten Gängen schnell und geräuschlos schalten. Dass der zweite Gang um eine Kleinigkeit weniger übersetzt wurde, ist zu begrüssen; der Sprung zum dritten ist immer noch etwas gross. Die Zahnstangenlenkung, die dem Fahrverhalten des MGA von jeher seine besondere Note verliehen hatte, gefällt noch immer wegen ihrer direkten und präzisen Arbeitsweise. Dass sie nicht vollständig reaktionsfrei arbeitet, spielt bei einem sportlichen Wagen keine Rolle. Die Lockheed-Scheibenbremsen haben das Verzögerungsvermögen des Wagens wesentlich gesteigert, und bei hohem Tempo betätigt man sie mit dem Gefühl der Zuverlässigkeit Die Federung bleibt eher hart, und beim Gasgeben in den Kurven kann man einen leichten Hinterraddrift ohne Schwierigkeiten erzeugen. Unarten wurden bei der Hinterachse nicht festgestellt, und das Fahrwerk scheint die Leistung von gegen 90 SAE-PS gut zu verdauen. Für den wirklich enthusiastischen Fahrer, der keine Unterhaltsrisiken eingehen will, bleibt der MGA nach wie vor ein geeignetes Fahrzeug. Fr. 12 500.—. Fahrwerk des 1200 Grand vue mit anderen Untersetzungen. Karosserie von Pininfarina. Das reizende Cabriolet, das Pminfanna für den Fiat 1200 entworfen hat und das jetzt auch mit einem Aüfsetzdach von eleganter Linie geliefert wird, ist ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Fribourg2020