Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 17 / 1942 vom 28.Apr.1942 - Seite 8

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... gesehen. Sogar 40 oder 45 Minuten Stillstand hätten wir zweifellos — das ergibt sich aus dem günstigen Verlauf der aufgenommenen Diagramme — ohne weiteres direkt wegfahren können. Voraussetzung ist dabei nur, dass das Feuer zuvor wirklich gut angefacht wurde. Ein erneutes Anzünden des Feuers ist beim gut durchwärmten Gaserzeuger erst nach vielen Stunden erforderlich. Teilweise gelang es sogar, die Glut am nächsten Morgen durch blosses Ventilieren wieder anzufachen. Bei all unseren Fahrten erreichten wir recht gute, und was ebenso wichtig ist, sehr gleichmässige Ergebnisse (siehe Diagramm). Auf verwandten wir ganz besondere Sorgfalt, um jegliche Möglichkeit einer Täuschung auszuschliessen. Aus früheren Beobachtungen war uns nämlich bekannt, dass sich der Holzkohlengriess häufig ziem- Holzkohlen-Reserve und Mess-Apparatur = 1320 kg Gewicht ohne Insassen bei Verbrauchsprüfung (ca. 40 kg mehr Holzkohlen) ~ 1360 kg do. inkl. zwei Insassen ~ 1520 kg Gasanlage: Marke Källe, für Fahrzeuge v. 7—20 PS. Gaserzeuger mit «atmendem» Gasabzugsgitter. Absteigender Lufteintritt, aufsteigender Gasabzug, Abgaszusatz. Kohlenstaubrückförderung aus dem Zyklon-Reiniger durch Abgas-Ejektor. Gaskühler unten, vom am Generatorblock. Tuchfilter in eigenem Gehäuse neben Generator. Platen-Regulator. Gewicht des leeren Generators 60 kg (inkl. Rohrleitungen und Zubehör 95 kg). Gewicht der ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox