Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 11 (Autosalon Genf Spezial) / 1991 vom 7. März 1991 - Seite 13

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... guten gungsvermögen Drehzahlbereichen seiner Lau frühe eben dadurch, eine Automobile produzieren, wäre kein Saab, was er ist. Ein aussergewöhnliebes Fahrzeug ivie der Saab bat darum ein paar Merkmale, die der Masse fremd sind. Der Saab 9000 hebt sich beispielsweise mit seinem Beschleunitiefen sowie von der Masse ab. (Das liegt am Vierzylinder-Motor mit 16-Ventil-Technik, zwei Ausgleichswellen und elektronisch gesteuertem Saab Direct Ignition Zünd- System.) Oder dadurch, dass seine Abgase schon auf Kurzstrecken und in der Warmlaufphase Werte erreichen, die weit unter den gesetzlichen Normen liegen. (Das liegt am geregelten 3-Wege - ^Jürde Saab für die grosse Masse Katalysator mit vorgebeizter Lambdasonde.) Und dadurch, dass Pollen und Staub nicht in seinen Innenraum eindringen können, wenn sie nicht sollen. (Das liegt am speziellen Saab Innenraumluftfilter.) Oder dass er Lertigungsqualität hat, die nur ein Automobilhersteller bringen kann, dessen Mitarbeiter nicht für die Masse produzieren müssen. (Das liegt an der Unternehmensphilosopbie und den Arbeitsbedingungen bei Saab.) Die Liebe zur Massarbeit steckt bei Saab also in jedem Detail. Was bewirken könnte, dass Sie sich auf der Probefahrt masslos in ihn verlieben. SAAB Saab. Das sagenhafte Auto aus Schweden. ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox