Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

ADAC Motorwelt Nr. 9 vom 1. September 1996 - Seite 20

Bild von ADAC Motorwelt Nr. 9 vom 1. September 1996 - Seite 20
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... selten. Aber auch bei diesen feinen und teuren Autos kommen sie "nicht seltener vor als in der Mittelklasse. Die wenigsten Steher haben der 7er BMW und die E-Klasse von Mercedes, wobei die Benziner noch etwas zuverlässiger sind als die Diesel. Mercedes stellt aber auch den zweitletzten in der Pannen-Hitliste: In der S-Klasse blieb der Turbodiesel viermal öfter liegen als der Benziner. Das absolute Schlußlicht war ebenfalls ein Turbodiesel: der Ford Scorpio. Bei beiden Selbstzündern sind die Grenzen der Aufladung erreicht: Wenn der Motor zu stark belastet wird (starke Beschleunigung, hohes Tempo, Anhängerbetrieb), wird er zu heiß, und die Zylinderkopfdichtung brennt durch. Das Diesel-Desaster bei Ford Scorpio und Mercedes S ist jedoch nicht typisch für diese Motor-Bauart. Bei den anderen Modellen gab es bei der Pannenhäufiglceit keine größeren Unterschiede zwischen Otto und Diesel. Daß jeder Wagen regelmäßig in die Inspektion muß, haben die meisten Autofahrer akzeptiert. Um so mürrischer reagieren sie jedoch, wenn sie auch zwischendurch die Werkstatt aufsuchen müssen, weil irgendwelche Schäden auftreten und sofort repariert werden müssen. Die Tabelle »Zuverlässigkeit« auf Seite 24 zeigt: Die beiden Pannen- Profis aus dem letzten Kapitel sind auch besonders häufig in der Werkstatt zu finden, und zu ihnen gesellen ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!