Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

ADAC Motorwelt Nr. 6 vom 1. Juni 1953 - Seite 324

Bild von ADAC Motorwelt Nr. 6 vom 1. Juni 1953 - Seite 324
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... ist nun nach 15 Jahren endlich überboten worden. Interessant hier die Feststellung, daß der Hubraum der ersten drei Wagen in sinkender Folge liegt, nämlich Ferrari mit über 4000 ccm, Alta Romeo mit 3600 ccm und schließlich Lancia mit 2900 ccm. Trotzdem hat sich als der ideale Hubraum lür eine solche Strecke jener zwischen 3 und 4 Liter erwiesen. Der Alfa Romeo scheint also — abgesehen von den mechanischen Störungen, die zwar nicht den Motor aber das Fahrgestell bzw. Hinterradfederung und Lenkung beiraien — der für ein solches Rennen geeignetste W agen zu sein. Wenn nämlich Marzotto ein gewisses Übermaß an Leistung mit seinem großen 1-errari hatte, das Schonungsmöglichkeiten für den Motor bot, so waren die kleineren Lancias gezwungen, dauernd mit höchster Drehzahl zu xahren, um mithalten zu können. So war Taruffi (Lancia) der erste, der daran glauben mußte. Er lag im ersten Teil des Rennens an zweiter Stelle dicht hinter dem Spitzenreiter Sanesi auf Alla Romeo 3600 ccm und vor Farina und Villoresi auf den großen Ferraris. Sein Motor quittierte die Jagerei schon vor Ferrara mit Pleuelbruch. Die Tatsache, daß in dem Klassefeld nicht weniger als 10 Fahrer für den Sieg in Frage kamen, gestaltete die diesjährige Mille Miglia zum bisher schärfsten Rennen um diesen Preis. Sanesi, wegen seiner Bescheidenheit in Italien außerordentlich beliebt, riß ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!