Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

ADAC Motorwelt Nr. 3 vom 01. März 1971 - Seite 43

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... auch von unten her vollgespritzt werden, verhindert eine Blechsicke, die sich wie eine Wetterscheide über die ganze Wagenseite erstreckt: nördlich von ihr ist es trocken, südlich von ihr ist es feucht. Leider hat man aus stilistischen Gründen (hier also doch!) davon abgesehen, auch die Türgriffe im Norden anzusiedeln. Und so holt man sich jedesmal schmutzige Hände. Ansonsten aber macht dem K 70 schlechtes Wetter ebenso wenig aus wie der Bundesbahn. Denn erstens hat er eine ausgezeichnete Wischund Waschanlage, die sich fast genauso bedienen läßt, wie wir es im letzten Heft als Norm für alle vorgeschlagen haben. Zweitens hat er serienmäßig Gürtelreifen, die den Diagonalreifen auf nassen und verschneiten Straßen um einiges überlegen Sehr gute Raumausnutzung: Kompakte Außenmaße, aber großer Innenund sehr großer Kofferraum ir Ausgezeichnete Sicht nach allen Seiten Sehr sichere Straßenlage Guter Federungskomfort Trotz Frontantrieb leichtgängige ^ Lenkung Zweikreis-Bremse mit doppelten Bremszylindern an den Vorderrädern ^Serienmäßig Gürtelreifen ^r Sehr gute Wisch-Wasch-Anlage mit ^ Lenkradhebel und Intervallschaltung £ M Fiat 125 1688 90 13 160 7800 Opel Rekord L 1698 75 15 150 9411 Opel Rekord L 1897 90 14 160 9479 Renault 16 TS 1565 85 13 160 9495 Ford17M 1800 S/L 1797 82 15 155 9655 VW 411 LE 1679 80 16 1 55 9690 VW K 70 L ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox