Stabsübergabe – Audi Tradition und Auto Union GmbH unter neuer Leitung

Erstellt am 18. Dezember 2020
, Leselänge 3min
Text:
Audi AG
Fotos:
Bruno von Rotz 
4
Audi AG 
2

Nach 21 Jahren im Dienste der Audi Historie beendet Thomas Frank seine Tätigkeit als Leiter Audi Tradition und Geschäftsführer der Auto Union GmbH und verabschiedet sich zum Jahresende 2020 in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird zum 1. Januar 2021 Stefan Trauf.

Grosser Verdienst um die Audi-Historie

Thomas Frank, geboren 1957, ist seit 1991 bei der AUDI AG tätig. Ab 1999 baute er die neugeschaffene Abteilung Audi Tradition auf, die er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand leitete. In seine Zeit fiel der Bau des Audi museum mobile, das vor 20 Jahren eröffnet wurde. Unter dem gebürtigen Kölner entwickelte sich die historische Abteilung des Unternehmens zu einem Aushängeschild der Vier Ringe, mit dem auch ein neues Geschichtsbewusstsein der Audi-Belegschaft einherging.


Thomas Frank, Leiter Audi Tradition und Auto Union GmbH bis 31.12.2020, und dem legendären „Ur-quattro“
Copyright / Fotograf: Audi AG

In den über 20 Jahren seiner Tätigkeit wurde die historische Bedeutung des Ingolstädter Automobilunternehmens mit einer über 120-jährigen Geschichte klar aufgezeichnet und durch zahlreiche Aktivitäten begleitet. Neben dem Aufbau eines professionellen Unternehmensarchives zählt dazu auch eine gewissenhafte Forschung, die viele Buchprojekte ermöglichte und als qualifizierte Wissensbasis für Spezialisten aus aller Welt dient.

Detaillierte Restaurationen herausragender automobiler Zeitzeugen der eigenen Geschichte reflektieren die Wertschätzung in der Oldtimer-Szene. Auch die Teilnahme an unterschiedlichen Veranstaltungen hat Thomas Frank mit seinem Team intensiv vorbereitet und begleitet – sei es auf historischen Automobil-Events im In- und Ausland, den Sonderausstellungen im Audi museum mobile bis hin zur jährlichen Modellauto-Börse, die sich zur größten in Süddeutschland entwickeln sollte.


Der Audi-Stand mit ganz besonderen Raritäten - gesehen an der Techno Classica 2016
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Auch der Aufbau einer Ersatzteilversorgung für die stolzen Besitzer von Old- und Youngtimern mit den Vier Ringen auf dem Kühler gelang mit Bravour. Der Bestand historischer Exponate im Depot, „den Heiligen Hallen“, hat sich in Thomas Franks Zeit massiv erhöht: Waren es 1999 noch 140 Automobile, so sind es heute 690. Die Zahl der historischen Motorräder wuchs von 50 auf 200.

Er war das Gesicht der Audi Tradition

Anton Poll, Beiratsvorsitzender der Auto Union GmbH, würdigt die leidenschaftliche Arbeit Thomas Franks besonders: „Thomas Frank war über viele Jahre hinweg das Gesicht von Audi Tradition. Er hat die AUDI AG in bester Weise in der Öffentlichkeit repräsentiert und sich um die Wahrnehmung unserer Historie in herausragendem Maße verdient gemacht. Wir wünschen ihm für den wohlverdienten Ruhestand nur das Beste.“

Zum 1. Januar 2021 wird Stefan Trauf neuer Leiter Audi Tradition und Geschäftsführer der Auto Union GmbH. Der Diplomkaufmann (FH) wurde 1972 in Ingolstadt geboren und arbeitet seit 2001 für die Marke mit den Vier Ringen.

Der Finanzfachmann leitete in den letzten fünf Jahren das Zentrale Risikomanagement der AUDI AG. Bei der Auto Union GmbH ist Stefan Trauf seit 2015 Prokurist und seit 2019 Chief Financial Officer (CFO).


Der Audi-Stand ist den Cabriolets der Markengeschichte gewidmet - Techno Classica 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Bilder zu diesem News-Artikel

von li******
24.12.2020 (17:07)
Antworten
Der Artikel ist aller Ehren wert, aber ohne einen alten Freund von mir, Thomas Erdmann, wäre die Audi Tradition unter Thomas Frank nie so weit gekommen. Wir haben das DKW Hobby in den 1970er Jahren gemeinsam begonnen, er hat sich in die gesamte Materie der 4 Ringe vertieft, gab und gibt heute die ehedem DKW-, heute Auto Union Veteranen Clubnachrichten heraus und wurde in den 80ern nach Ingolstadt berufen, um dort wegen seiner immensen Kenntnisse der Vier-Marken-Geschichte das Archiv zu sichten. Keiner bei Audi blickte damals durch, was die Firmenhistorie betraf, (z.B. Zuordnung alter Fotos, Typologie etc.). Wie auch immer, sein Name hätte in dem Artikel wegen seiner Verdienste um die Audi Tradition als der eigentliche Fachmann im Hintergrund eine Erwähnung verdient!
Andreas Schroer-Erichson
von kd******
22.12.2020 (11:41)
Antworten
Und was wird aus der (kleinen) historischen Bugatti Abteilung? Da fehlt ja nun bedauerlicherweise (oder GottseiDank) der Fachmann ...
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.