Neu im Online-Buchhandel - die Geschichte von ATS, dem Team, das gegen Ferrari antrat

Erstellt am 15. August 2014
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Daniel Reinhard 
1
Michael John Lazzari / CreativeSpace 
2
Actualfoto, Bologna 
2
Archiv 
6

Im Oktober 1961 fand bekanntlich die sogenannte Palast-Revolution bei Ferrari statt. Enzo Ferrari liess damals als Konsequenz acht Schlüsselleute gehen, darunter Konstrukteur Carlo Chiti und Team-Manager Romolo Tavoni. Dieser gründete mit der Unterstützung der vermögenden Geschäftsleute Giorgo Billi, Giovanni Volpi di Misurata und Jaime Ortiz Patino ein rein italienisches Rennteam, das Automobili Turismo Sport Serenissima, kurz A.T.S. genannt wurde. Am 11. Februar 1962 bezog man Räume an der Altabella 17 im Herzen von Bologna.

Nur wenige Monate später wurde unter Beisein von Juan Manuel Fangio der Grundstein für eine futuristische Fabrik in Pontecchio Marconi gesetzt. Dort sollten nicht nur Formel-1-Wagen sondern auch ein Gran Turismo Fahrzeug für die Strasse gebaut werden. Viele sahen zu jener Zeit in ATS einen echten Gegner für Ferrari, denn im Team fanden sich fast alle von Ferrari entlassenen Leute wieder.


ATS F1 (1963) - in Monza - Hill auf ATS vor Siffert im Lotus und Anderson auf Lola (publiziert im Buch "A.T.S. - the Italian team that challenged Ferrari")
Copyright / Fotograf: Actualfoto, Bologna

Im Dezember 1962 wurde der Formel-1-Wagen präsentiert und die Fahrerpaarung bekannt gegeben: Phil Hill und Giancarlo Baghetti.


ATS 2500 GT (1964) - auf einer Automobilausstellung
Zwischengas Archiv

So begann die Geschichte des ATS-Rennteams, das 1963 in der Formel-1-Weltmeisterschaft antrat und n Genf im März 1963 den Strassensportwagen ATS 2500 präsentierte, der 1964 an der Targa Florio teilnahm.


ATS 2500 (1964) - An der Targa Florio 1964 mit Fahrer Baghetti Frescobaldi (publiziert im Buch "A.T.S. - the Italian team that challenged Ferrari")
Copyright / Fotograf: Actualfoto, Bologna

Ereignisse, Hintergründe und Fakten lassen sich nun im neu erschienen Buch “A.T.S. - the Italian team that challenged Ferrari“ von Michael John Lazzari (in englischer Sprache) nachlesen.

Der Autor Michael John Lazzari stammt selber aus Bologna, hat aber ATS selber nicht miterlebt, denn er ist erst 23 Jahre alt. Als Journalist hat er aber genau den richtigen Hintergrund, um die kurze Geschichte der geheimnisumwobenen Marke aufzuarbeiten. Eine italienische Version des Buchs erschien bereits 2012.

Das 152 Seiten starke Buch ist als als Kindle-eBook-Ausgabe (englisch) bei Amazon für Euro 6.33 erhältlich, kann aber bei Amazon auch als “Print on Demand”-Taschenbuch (englisch) für Euro 17.11 als Print-on-Demand-Buch bestellt werden.  Das Buch ist auch über Google und andere Kanäle erhältlich.

Bibliografische Angaben

Bilder zu diesem News-Artikel

von jo******
15.08.2014 (15:37)
Antworten
Ich habe mal auf Amazon geguckt, interessantes Buch aber, mein Gott, das ist wohl die schlimmste Übersetzung auf Englisch aus dem Italienischen die ich je gesehen habe. Wer Italienisch lesen kann, kauft besser das Original (ATS La scuderia bolognese che sfidò Ferrari)
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.