Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/9): Viele der über 1000 ausgestellten Autos stammen von deutschen Herstellern - Retro Classics Bavaria 2016 (© Bruno von Rotz, 2016)
Fotogalerie: Nur 9 von total 16 Fotos!
7 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Mythos Abarth an der Retro Classics Bavaria vom 8. bis 10. Dezember 2017

Erstellt am 10. Juli 2017
Text:
Bruno von Rotz / PR
Fotos:
Daniel Reinhard 
(1)
Bruno von Rotz 
(9)
Fiat Group / Werk 
(1)
Fiat / FCA Group / Werk 
(1)
Archiv 
(4)
 
16 Fotogalerie
Sie sehen 9 von 16 Fotos
Weshalb nicht alle Fotos?

Wie kann man alle Fotos sehen?

7 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Im Dezember 2017 werden die Messehallen in Nürnberg vom 8. bis 10. Dezember zum zweiten Mal Schauplatz der Retro Classics Bavaria. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Besucher wieder auf einzigartige Sonderschauen freuen. Eines der Highlights wird dabei die Ausstellung „Mythos Abarth“ sein, die durch die Familie Aumüller und das Autohaus Gemmel unterstützt wid.

Die Legende von Karl Abarth beginnt mit einem Wettkampf. Nicht mal 11 Jahre alt ist der kleine Karl, als er Ledergurte um die hölzernen Räder seiner Seifenkiste spannt, um schneller sein zu können als die Nachbarskinder. Mit seinem Seitenwagen-Gespann fordert Karl Abarth den Orient Express heraus und siegt.

Carlo Abarth in den Sechzigerjahren
© Archiv Automobil Revue

1949 gründet Karl Abarth mit Guido Scagliarini die Abarth & C. Das erste Fahrzeug ist der 204 A Roadster, auf Basis eines FIAT 1100. Neben dem Rennsport steigt die Firma in die Produktion von Zubehör zur Veredelung ein. Innerhalb weniger Jahre kommt Abarth & C. auf 375 Angestellte und 300.000 produzierte Auspuffanlagen im Jahr.

Carlo Abarth vor seinen Autos im Jahr 1965
© Copyright / Fotograf: Fiat Group / Werk

Abarth Fahrzeuge sind handlich und besonders leistungsstark, klein und bissig wie der Skorpion. In den 50ern und über die 60er Jahre hinaus, macht sich die Marke Abarth zum Synonym für Rennsport, Automobil-Veredelung und Performance. Und sie verändert die Welt des Sportfahrzeugs.

Man darf auf die Sonderschau gespannt sein.

Viele der über 1000 ausgestellten Autos stammen von deutschen Herstellern - Retro Classics Bavaria 2016
© Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Mehr Informationen zur Retro Classics Bavaria gibt es auf der Website.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • ToffenMarch2020