Eine Epoche geht zu Ende - Holden-Produktion in Australien gestoppt

Erstellt am 21. Oktober 2017
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Holden / GM 
33

Fast hätten es die Holden-Leute geschafft, noch das 70-jährige Jubiläum ihrer Autoproduktion in Australien zu feiern. Doch am 20. Oktober 2017 wurde der letzte Holden aus australischer Produktion in der Elizabeth Fabrik gebaut, ein VFII Commodore Redline.


Holden VFII Commodore Redline (2017) - der letzte Wagen rollte am 20. Oktober 2017 vom Band
Copyright / Fotograf: Holden / GM

Vor 69 Jahren, am 29. November 1948 nahm die lokale Herstellung in Fishermans Bend mit einem Holden 48-215 ihren Anfang.


Holden FJ (1948) - die zentrale Produktionslinie
Copyright / Fotograf: Holden / GM

Seither wurden fast 7,7 Millionen Autos gebaut, darunter viele Meilensteine.Mit dem Holden EJ wurde der einmillionste Wagen im Oktober 1962 fertiggestellt.


Holden EJ Station Wagon (1962) - mit Wohnwagen
Copyright / Fotograf: Holden / GM

Die Zweimillionen-Grenze wurde mit dem Holden HK im März 1969 geknackt.


Holden Monaro GTS 350 (1970) - mit Wintersportler
Copyright / Fotograf: Holden / GM

Im Juni 1974 konnte mit dem Holden HQ der dreimillionste gebaute Holden gefeiert werden.


Holden HX Sandman (1972) - auch als Wohnmobil
Copyright / Fotograf: Holden / GM

1981 waren es dann bereits vier Millionen, ein Holden VC Commodore war das Jubiläumsauto.

Es dauerte bis im August 1990, dass der fünfmillionste Holden, ein VN Calais, das Band verliess.

2001 und 2008 wurden der sechs- und siebenmillionste Holden fertiggebaut.


Holden (2017) - Produktion bis zum Schluss
Copyright / Fotograf: Holden / GM

Und jetzt ist Schluss. Nicht mit der Marke, aber mit der lokalen Herstellung. Für Design und Engineering werden weiterhin Leute in “Down Under” sorgen, aber gebaut werden die Wagen ausserhalb Australiens.

Da schwingt auch Wehmut mit, denn immerhin ist Holden die zweiälteste Transport-/Auto-Firma weltweit, denn sie wurde 1856 als Sattlerei gegründet.


Holden (1932) - Fertigstellung importierter Autos
Copyright / Fotograf: Holden / GM

1948 wurde mit dem Typ 48-215 das erste in grossen Stückzahlen gebaute Auto in Australien eingeführt.


Holden FJ (1949) - hergestellt in Australien
Copyright / Fotograf: Holden / GM

Und seither entstanden einige äusserst beliebte und bis heute gehätschelte Fahrzeuge, darunter auch Muscle Cars australischer Prägung und praktische Kombis und Pickups.

Weitere Informationen gibt es auf der Website von Holden.

Bilder zu diesem News-Artikel

von br******
24.10.2017 (09:48)
Antworten
Nun wird es für einige Besitzer von Bitter - Fahrzeugen noch schwieriger, Ersatzteile zu bekommen.
von sp******
24.10.2017 (09:40)
Antworten
Habe nur einen Hinweis auf den schönen blauen HOLDEN des Chefredaktors vermisst!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.