Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Die Internationale St. Moritzer Automobilwoche 2021 wird ein Klassiker-Festival der Superlative

Erstellt am 4. September 2021
, Leselänge 8min
Text:
Bernina Gran Turismo / ZG
Fotos:
Daniel Reinhard 
8
Bruno von Rotz 
7
Techno-Classica 
2
Bernina Granturismo 
1
Sabine Löwenthal - Courtesy St. Moritzer Automobilwoche 
1
StMAW2021 
1

Seit mehreren Jahren trägt das Team der Bernina Gran Turismo die Idee, die St. Moritzer Automobilwoche von 1929 und 1930 wieder aufleben zu lassen, mit sich herum. Bisher standen jedoch immer andere Hindernisse im Weg, die das Umsetzen der vielen Ideen verhinderten. Schließlich kam die Herausforderung der Corona-Pandemie, die überall dafür sorgte, dass Veranstaltungen verschoben und schließlich allzu oft ganz abgesagt wurden. Und plötzlich stand die Frage im Raum: Warum nicht aus dem Problem einen Vorteil machen?

Bis sämtliche Entscheidungen schließlich gefällt waren, standen nur noch wenige Monate Zeit zur Verfügung, um alles vorzubereiten. Trotzdem konnten zahlreiche Etappensiege erzielt werden. Dank wertvoller und vor allem treuer Partner und Sponsoren war es möglich, so gut wie alles in die Tat umzusetzen, was auf der To-Do-Liste der Organisatoren stand. Sogar RM Sotheby’s konnte überzeugt werden, im Rahmen der ersten Auflage der neuen Internationalen St. Moritzer Automobilwoche die erste Schweizer Auktion durchzuführen.

Auch 2021 steht noch im Zeichen der Pandemie – vieles ist zwar vermeintlich lockerer geworden, in der Praxis jedoch wurde die Umsetzung tatsächlich komplizierter. Trotzdem ist es jetzt soweit und alle Protagonisten haben die Startaufstellung eingenommen. Man kann die Ausgabe 2021 nun als Aufwärmrunde betrachten, denn immer noch müssen zahlreiche Teilnehmer aus Übersee auf eine Teilnahme aufgrund von aktuellen Reise-Restriktionen verzichten und ihre Pläne auf nächstes Jahr verschieben. Bis dahin sorgt hoffentlich auch wieder eine unbeschwerte Gesamtsituation dafür, dass wieder vermehrt Besucher kommen.

Bild Plakate zur St. Moritzer Automobilwoche 2021
Plakate zur St. Moritzer Automobilwoche 2021
Copyright / Fotograf: StMAW2021

Die Organisatoren hoffen – und vieles spricht dafür, dass es auch so kommt – dass sich die neue Internationale St. Moritzer Automobilwoche zu einer „European Car Week“ entwickelt, einem Festival, das Enthusiasten, Fahrer, Sammler, Fachleute, Fans, Clubs und Journalisten aus ganz Europa anzieht. Wo kann man Tradition und historische Mobilität besser zelebrieren als in der unglaublichen Kulisse der Schweizer Alpen, die das Engadin auszeichnet? Wo gibt es schönere Straßen als hier, rund um St. Moritz?

Informationen zur Internationalen St. Moritzer Automobilwoche gibt es auf der entsprechenden Website.

Start mit dem Kilomètre Lancé (Alpine 1000)

Die historische St. Moritzer Automobilwoche 1929 und 1930 bestand aus dem Kilometer-Rennen auf der sog. Shellstraße, einem Concours d’Elegance beim Kurhaus (dem heutigen Kempinski Grand Hotel des Bains in St. Moritz Bad), einer Geschicklichkeitsfahrt, einer Sternfahrt und als Höhepunkt dem Bernina Rennen. Seinerzeit gewannen Hans Stuck auf Austro Daimler (1929) und Louis Chiron auf Bugatti (1930) die Wettbewerbe.

Es war nur logisch, nun auch das Kilometer-Rennen und den Concours d’Elégance wieder aufleben zu lassen. Natürlich müssen solche Veranstaltungen der Zeit angepasst werden, ohne den Bezug zum historischen Vorbild zu verlieren. Das soll mit der „Kilomètre Lancé – Alpine 1000“ von 10. bis 12. September 2021 und dem „Motorsport Rendezvous“ vom 15. bis 17. September sicher gelingen.

Die Beschleunigungsfahrten werden heute natürlich nicht mehr auf öffentlicher Straße ausgetragen. Der Engadin Airport jedoch, liegt nicht nur in Sichtweite des historischen Austragungsortes, er verfügt mit seiner 1,8 km langen Start- und Landebahn auch über eine geeignete Strecke. Die Flughafenleitung und auch die zuständige Gemeinde Samedan standen einer Neuauflage des Kilometerrennens von Anfang an sehr positiv gegenüber. Somit konnte diese historische Veranstaltung in Samedan endlich wiederbelebt werden.

Bild So wirds am Kilomètre Lancé im September 2021 aussehen - St. Moritzer Automobilwochen 2021
So wirds am Kilomètre Lancé im September 2021 aussehen - St. Moritzer Automobilwochen 2021
Copyright / Fotograf: Bernina Granturismo

Für die Organisation wurde tatkräftige Unterstützung geholt: Tobias Aichele und Jörg Litzenburger, in der Szene vor allem durch das „Solitude Rennen“ und „Glemseck 101“ bekannt, werden bei der Durchführung der Sprint-Veranstaltung und weiterer Veranstaltungsaspekte tatkräftig mithelfen, damit der „Kilomètre Lancé – Alpine 1000“ ein richtiges Festival für klassische Mobilität wird, in dem die Beschleunigungsfahrten den Mittelpunkt bilden.

Berühmte Rekordfahrzeuge beim Kilomètre Lancé

Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit waren, neben Leistung und Hubraum, seit jeher die faszinierendsten technischen Daten von Fahrzeugen, sowohl im Zweiradsektor, als auch bei den Automobilen. Und laut Henry Ford wurden Autorennen in dem Moment erfunden, in dem das zweite Automobil fertig gebaut war.

Nicht zuletzt waren Rennerfolge gewichtige Verkaufsargumente, was die Hersteller bereits vor der vorletzten Jahrhundertwende erkannten.

Einige diese großartigen Fahrzeuge geben sich beim Kilomètre Lancé am 11. September am Engadin Airport ein Stelldichein. Wann können Rekordfahrzeuge schon in Aktion beobachtet werden? Die einzige Disziplin, die sie souverän beherrschen, ist das Geradeausfahren. Allein darum bekommt man sie nie auf normalen Straßen zu Gesicht.

Wisconsin Special von Sig. Haugdahl von 1922

Sowohl Sig. Haugdahl und der Wisconsin Special waren zu ihrer Zeit bekannt und berühmt wie bunte Hunde. Der Wagen fuhr am 7 April 1922 unter Sig. Haugdahl einen Land Speed Record in Daytona Beach – 180mph=292km/h (vom AAA nicht anerkannt). Seine 250 PS verdankt das windschlüpfrige Ungeheuer einem Wisconsin-Flugzeugmotor aus der ersten Weltkrieg mit immerhin 13.600 ccm.

Bild Wisconsin Special von Sig. Haugdahl von 1922
Wisconsin Special von Sig. Haugdahl von 1922
Copyright / Fotograf: Sabine Löwenthal - Courtesy St. Moritzer Automobilwoche

Der Wagen ist seit 9 Jahren in der Schweiz und wurde mechanisch restauriert. Rechtzeitig zu seinem 100. Geburtstag ist der rüstige Renner nun wieder fahrfähig.

Blitzen Benz von 1909

Ein wahres Hubraum-Monster ist dieser Blitzen Benz von 1909: Auf vier Zylinder verteilen sich 21,5 Liter Hubraum. Mit den richtigen Ritzeln und entsprechender Übersetzung kann der kettengetriebene Wagen auf 1 Kilometer theoretisch eine Geschwindigkeit von ca. 190 km/h erreichen. Der Weltrekord, der 1911 in Daytona damit gefahren wurde, lag bei sagenhaften 228,1 km/h. Dieser Rekord hielt bis 1921.

Bild Benz Rekordwagen "Blitzen-Benz" (1909) - mit rund 20 Liter Hubraum - Techno Classica 2015
Benz Rekordwagen "Blitzen-Benz" (1909) - mit rund 20 Liter Hubraum - Techno Classica 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Heute trägt der Wagen die Karosserie für Bergrennen, mit der er 1911 unter Franz Heim das Ries-Bergrennen in Österreich gewann.

Jaguar X 120 „Jabbeke“ von 1953

Der Jaguar XK120 galt einst als schnellstes Serienfahrzeug der Welt. Dieses außergewöhnliche Exemplar fuhr unter Norman Dewis 141 mph, nur um diesen Rekord kurz darauf an einen Pegaso Z-102 BS 2.8 wieder zu verlieren. Jaguar fasste daraufhin den Entschluss, die Angelegenheit ein für alle Mal zu regeln und trat erneut an.

Bild Jaguar XK 120 Sports MDU 524 (1952) - am Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2014
Jaguar XK 120 Sports MDU 524 (1952) - am Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2014
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Mit ein paar neuen Modifikationen erreichte der Wagen schließlich 172,4 mph = 277,5 km/h.

Fiat Abarth 500 Record Pininfarina von 1958

Der Fiat Abart 500 hat mit dem allseits bekannten „50er Fiat“ nicht mehr viel gemein, außer den 2 Zyl-Motor mit 479 ccm.

Bild Abarth 500 Record Pininfarina (2019) - Abarth-Sonderschau - Genfer Automobilsalon 2019
Abarth 500 Record Pininfarina (2019) - Abarth-Sonderschau - Genfer Automobilsalon 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Dank der schnittigen Karosserie aus dünnem Aluminium wiegt der Wagen nur 370 kg und schafft trotz bescheidener 36 PS glatte 180 km/h – eine stolze Geschwindigkeit in dieser Klasse!

Fiat Abarth 1000 Record Pininfarina „La Principessa“ von 1965

Mit einem Luftwiderstandsbeiwert von 0,27, der manch modernes Fahrzeug alt aussehen lässt, wurden mit diesem Fahrzeug im Oktober 1965 auf der Rennstrecke von Monza zwei Rekorde aufgestellt. Der Pilot Mario Poltronieri erreichte in der 750 ccm Klasse mit 95,762 km/h einen Rekord in der ¼ Meile und mit 104,956 km/h auf 500 m.

Bild Fiat-Abarth 1000 Pininfarina (1960) -  und GM Futureliner von 1953 - da schaut keiner vorbei
Fiat-Abarth 1000 Pininfarina (1960) - und GM Futureliner von 1953 - da schaut keiner vorbei
Copyright / Fotograf: Techno-Classica

Das Fahrzeug befindet sich heute in der „The Pearl Collection“ und wurde von Lopresto restauriert.

Für weitere Informationen zum Kilomètre Lancé gibt es eine eigene Website

Das Motorsport Rendevous beim Kempinski Grand Hotel Des Bains, St. Moritz

Ein wesentlicher Bestandteil der „Internationalen St. Moritzer Automobilwoche“ 1929 und 1930 war ein Concours d’Elegance. Daher ist es nur logisch, dass wir mit dem „Motorsport Rendezvous - on Top of the World“ – als zweite neue Veranstaltung neben der „Kilomètre Lancé – Alpine 1000“ – einen Concours d’Elegance ins Rennen schicken. Allerdings wird das Motorsport Rendezvous ein Concours, der kein Concours ist:

Anstatt der herkömmlichen, etwas verstaubten Aufstellung überrestaurierter (Luxus-) Fahrzeuge, werden bei uns Renn- und Sportwagen im Fokus stehen. Außerdem sollen interessante Themenschwerpunkte und wichtige Sammlungen gezeigt werden, die sonst der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Dabei bekommt Luca Moiso, der in unserem Team viel Erfahrung mit Concours-Veranstaltungen hat, Unterstützung von Dirk de Jager, einem der profiliertesten Fotografen und Historiker von Sammlerfahrzeugen.

Das Motorsport Rendezvous vom 15. bis 17. September 2021 ist eine sehr exklusive Veranstaltung, bei der völlig unverkrampft und modern ein gehobener Lifestyle zelebriert wird. Das passt zu St. Moritz und nicht zuletzt auch zum Veranstaltungsort, dem Kempinski Grand Hotel des Bains. St. Moritz war in den vergangenen 50 Jahren stets ein Synonym für einen mondänen Urlaubsort, der – trotz der bescheidenen Größe des Ortes - weltbekannt ist und stets mit internationalem Jet Set in Verbindung gebracht wird. Wo sonst ließe sich historischer Rennsport und Lifestyle besser zelebrieren, als hier?

Die Eintrittstickets sind sehr streng limitiert, um die Exklusivität zu wahren, und waren nur im Vorfeld der Veranstaltung zu erwerben. Die ausgestellten Fahrzeuge werden nach strikten Kriterien ausgewählt.

Trotzdem wird das allgemeine Publikum nicht zu kurz kommen: Der Freitag ist als „Public Day“ geplant, an dem zumindest der größte Teil der Fahrzeuge für Besucher und Fans zugänglich sein wird, wenn die Teilnehmerfahrzeuge der Bernina Gran Turismo bereits für die technische Abnahme zum Kempinski Hotel kommen.

Auch zum Motorsport Rendezvous gibt es eine spezifische Website.

Bergrennen Bernina Gran Turismo, Bernina Pass, St-Moritz/Valposchiavo

Die Bernina Gran Turismo trat 2014 die legitime Nachfolge des Bernina Rennens von 1929 und 1930 an. Seitdem konnte das Bergrennen in den Schweizer Alpen einen Spitzenplatz im internationalen historischen Rennsport erobern.

Bild Volvo 123 GT (1968) - Bergrennen Bernina Gran Turismo 2019
Volvo 123 GT (1968) - Bergrennen Bernina Gran Turismo 2019
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Im ersten Pandemie-Jahr 2020 konnte die Bernina Gran Turismo als eine der wenigen Veranstaltungen weltweit überhaupt stattfinden. Und auch in diesem Jahr war die Durchführung zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet. Ganz im Gegenteil: Aufgewertet durch die beiden neuen Veranstaltungen Kilomètre Lancé und Motorsport Rendezvous, kommt die Bernina Gran Turismo vom 17. bis 19. September 2021 als Höhepunkt der neuen Internationalen St. Moritzer Automobilwoche besonders zur Geltung.

Bild McLaren F5000 (1970) - Bergrennen Bernina Gran Turismo 2019
McLaren F5000 (1970) - Bergrennen Bernina Gran Turismo 2019
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Und schliesslich führt 2021 RM/Sotheby’s seine erste Schweizer Auktion in Kooperation mit der Bernina Gran Turismo im Partnerhotel Kempinski Grand Hotel des Bains durch und wertet damit die Int. St. Moritzer Automobilwoche zusätzlich auf.

Der Partnerschaft mit TCCT (The Classic Car Trust) ist zu verdanken, dass die Bernina Gran Turismo das erste historische Rennen wird, bei dem teilweise virtuell und teilweise real gefahren wird – auf der gleichen Rennstrecke, nämlich von La Rösa zur Passhöhe des Bernina Passes. Die High-Tech Simulatoren, von Pininfarina und Zagato designed, befinden sich vom 15. Bis 19. September im Bernina Gran Turismo ePaddock im Kempinski Grand Hotel des Bains.

So spannt die Bernina Gran Turismo 2021 den Bogen vom analogen Klassikerrennen zur eBGT in der digitalen Welt und macht so dem Spruch „keine Zukunft ohne Vergangenheit“ alle Ehre.

Für Details zum Bergrennen gibt es Informationen auf der eigens eingerichteten Website.

Bilder zu diesem News-Artikel

News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
von mo******
07.09.2021 (10:18)
Antworten
Früher gab es einfach nur "geile" Autos. Jeder Wagen war ein Kunstwerk für sich. Ganz anders als der heutige Einheitsbrei, bei dem man gross anschreiben muss was für ein Modell oder Marke es ist. Entfernt man den Hinweis, weiss keiner was für einen Wagen er vor sich hat. Einfach nur grauenhaftes, ideenloses Design!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!