Der Le-Mans-Sieger Matra MS 670 von 1972 kommt auf den Markt

Erstellt am 19. September 2020
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Matra Automobile - Courtesy Artcurial 
2
Marc Le Beller 
1
Paris Match - Courtesy Artcurial 
1
Archiv 
5

Artcurial wird an der Versteigerung anlässlich der Rétromobile 2021 am 5. Februar 2021 den Matra MS 670 von 1972 versteigern, der mit Henri Pescarolo und Graham Hill am Steuer die 24 Stunden von Le Mans 1972 gewann.


Matra MS 670 (1972) - Chassis 001 bei den 24 Stunden von Le Mans 1972, am Lenkrad Graham Hill
Copyright / Fotograf: Matra Automobile - Courtesy Artcurial

EUR 4 bis 7,5 Millionen

Die Largardère Gruppe hatte 1994 Matra übernommen, aber Jean-Luc Lagardère war annähernd von Anfang an und während der ganzen Matra-Geschichte geschäftsführend verantwortlich für die Entwicklung von Matra, die 1964 mit der Übernahme der Sportwagenmanufaktur René Bonnet auch im Serienfahrzeugbau tätig wurde.


Graham Hill, Jean-Luc Lagardère und Henri Pescarolo feiern ihren Sieg mit dem Matra MS 670 bei den 24 Stunden von Le Mans 1972
Copyright / Fotograf: Paris Match - Courtesy Artcurial

Mit dem Rennwagenbau erreichte die französische Firma auch international Akzente. Der selbstentwickelte V12 gehört zu den erfolgreichen Renntriebwerken und 1972 dann konnten mit dem Matra MS 670 die 24 Stunden von Le Mans gewonnen werden, notabene mit einem 1-2-Finish und komplett französischer Technik, das erste Mal seit dem Sieg von Talbot im Jahr 1951. Dass im Cockpit auch ein Brite sass, dämpfte die Freude dabei nur minimal.

Chassis 001

Der Le-Mans-Siegerwagen  mit Chassisnummer 001 befand sich bis heute im Besitze der Lagardère Group und er kommt nun in der Le-Mans-Konfiguration 1973 zum ersten Mal auf den Markt. Kein Wunder, dass viel viel Interesse erwartet wird und Artcurial den Rennwagen als “heiligen Gral” für alle Rennwagensammler beschriebt.


Henri Pescarolo und Graham Hill fuhren diesen Matra-Simca MS670 (1972) in Le Mans
Copyright / Fotograf: Marc Le Beller

Nun kann man nur noch hoffen, dass a) die Rétromobile 2021 auch stattfinden darf und b) der Matra dann über die Bühne fahren wird und seinen symphonisch klingenden V12 auch hören lassen kann.

Weitere Informationen zu Artcurial und kommenden Versteigerungen gibt es auf der Website des Auktionshauses.

Bilder zu diesem News-Artikel

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...