Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Die Queen und ihre Leidenschaft für Pferde

Daniel Reinhard
19.09.2022

Emily mit Trauerschleife anlässlich des Todes von Queen Elisabeth II (© Bruno von Rotz)

Heute wird die staatliche Trauerfeier für die Queen in der Londoner Westminster Abbey abgehalten.

Ein paar Worte zu einer grossen Persönlichkeit, die vermutlich die einzige Person weltweit war, die auch ohne Führerschein (und Kennzeichen) zeitlebens problemlos herumfahren konnte. Zwar wurde sie gegen Ende des zweiten Weltkriegs als Lastwagenfahrerin und -mechanikerin ausgebildet, konnte daher sogar Reifen wechseln und selbst Motorschäden erkennen, aber den "Lappen" hatte sie nie. Das lag wohl daran, dass sie schlichtweg keinen brauchte. Da Reisepässe, Ausweise und eben auch Führerscheine in Grossbritannien in ihrem Namen ausgestellt wurden, sah das Gesetz nicht vor, dass sie sich selbst einen ausstellen musste.

2019 wurde Jackie Stewart 80 Jahre alt und lud dazu die Queen in London zu seinen Feierlichkeiten ein, doch die Einladung wurde leider vom Sekretariat ohne deren Wissen abgelehnt. Der dreifache F1-Weltmeister meldete sich dann noch persönlich bei ihr und bedauerte sehr, dass sie der Party fernbleibe. Die Königin ganz erstaunt: "Welche Party?" Die Queen wurde dann Ehrengast bei Stewarts Geburtstagsfeier.

Elizabeth ll. liebte wenige PS mehr, das heisst am meisten eigentlich nur ein Einzelnes, eben das Pferd. Reiten war eine ihrer grossen Leidenschaften, trotzdem aber war sie am 13. Mai 1950 bei der GP-Premiere in Silverstone zugegen und bewunderte den Sieg von Giuseppe Farina auf dem PS-gewaltigen Kompressor Alfa Romeo. Bereits mit jungen 24 Jahren besuchte sie damit den allerersten F1-GP der Geschichte und nur zwei Jahre später wurde sie 1952 als Elizabeth ll. zur Königin des Vereinigten Königreichs. Auch als Königin hatte sie immer wieder Kontakt zum Rennsport und zu Rennwagen. Sir William Lyons zum Beispiel zeigte ihr sein schnellstes Pferd im Stall, den Jaguar D-Type.

William Lyons zeigt der Königin Elisabeth II den Jaguar D-Type

In ihrer langen Präsenzzeit bis zum 8. September 2022 ehrte sie auch vier Rennfahrer. Neben Jack Brabham und Jackie Stewart auch Sir Stirling Moss, als Schnellster nie Weltmeister und den jetzt siebenfachen Weltmeister Lewis Hamilton. Stirling Moss wurde von "Her Majesty Elizabeth ll." zum "Sir" geadelt. Wenn jemand geadelt wird, der es nie zum Champion gebracht hat, muss er eine ganz besondere Persönlichkeit sein. Sir Stirling Moss war wohl der beste Rennfahrer, der es nie zum Weltmeister geschafft hat und als ewiger Vize-Weltmeister in die Geschichte einging.

Ganz im Gegensatz zu Lewis Hamilton, der das Zepter gemeinsam mit Michael Schumacher mit 7 Titeln anführt. "Loisl", wie er in der Szene auch genannt wird, erhielt als vierter Rennfahrer den "Ritterschlag" der Queen. Laut mehreren Medienberichten setzte sich der britische Premierminister Boris Johnson persönlich für Hamilton ein, nachdem er zum 7. Mal Weltmeister wurde. Damon Hill sah den Ritterschlag nicht nur als Anerkennung für seine sportlichen Leistungen als Rennfahrer, sondern auch als Würdigung eines Sportlers mit dunkler Hautfarbe, "der die Tür für jeden, der nicht weiss ist, aufgestossen hat".

Land Rover, Range Rover, Jaguar, Bentley, Daimler und Rolls Royce, Hauptsache britisch. Die verstorbene Queen Elizabeth ll. hatte einen exquisiten Auto-Geschmack und fuhr gern und oft selbst. Ihr Gemahl, Prinz Philip, liebte den Land Rover über alles. Des Prinzens letzter Wunsch, seine letzte Reise auf der Ladefläche eines Land Rover Defender TD5 130 zu beginnen, wurde ihm dann auch erfüllt.

Am 8. September 2022 ging mit dem Tod der Königin Elisabeth II leider eine lange und modisch doch äusserst farbenfrohe Ära zu Ende.

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!