Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Die Oldtimer der Zukunft werden wohl weiss, grau oder schwarz sein

Bruno von Rotz
06.01.2022

Farben heute (© Bruno von Rotz)

Das Bild zeigt keine Oldtimer, wenngleich zumindest ein Youngtimer aus den Neunzigerjahren, notabene das einzige farbige Auto, darauf zu sehen ist. Die Verteilung der Farben ist aber typisch für unsere Zeit. Dies zeigt auch der neueste BASF Color Report, der aufzeigt, welche Farbtöne im Jahr 2021 bei Neuwagen verwendet wurden.

Farben 2021 Global und EMEA (© BASF)

Global steht Weiss mit 37 % an der Spitze, gefolgt von Schwarz (17 %), Grau (15 %) und Silber (8 %). Dies sind alles sogenannte achromatische Farbtöne, also eigentlich gar keine richtigen Farben. Diese tauchen erst auf den weiteren Rängen auf, z.B. mit Blau (9 % oder Rot (6 %). Gut ein Viertel der neuen Autos von 2021 wurden also farbig lackiert, der Rest in Weiss, Grau/Silber oder Schwarz.

Für Europa sieht es nicht viel anders aus, ausser dass Grau vor Schwarz liegt und Blau sowie Rot auf etwas grössere Marktanteile kommen. Weiss ist auch in Nordamerika und Asien in Front, teilweise sind bis 45 % der Autos weiss lackiert.

Wir reden von Neuwagen, die in 30 Jahren dann (vielleicht) zu Oldtimern werden. Es fällt daher nicht schwer, vorauszusagen, dass es der Klassikerwelt der Zukunft ein wenig an Farbe mangeln wird, ausser die blauen, roten, grünen, orangen oder gelben Autos haben eine bessere Überlebenschance als die achromatisch lackierten.

Vielleicht geben Sie ja beim nächsten Neuwagen den Farben Gelb, Grün oder Orange eine Chance, um dieser Entwicklung etwas entgegenzusteuern?

Lotus Emira in Orange oder Grau?

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!