Klassikerperle der Zukunft - Polestar 1

Bruno von Rotz
17.02.2021

Polestar 1 von 2019 (© Polestar/Werk)

Nein, der Polestar 1 ist kein Volvo, aber fast. Volvo und Geely entschieden 2017, ihr Hybrid-Coupé unter der neuen Marke Polestar zu verkaufen. Seine Anfänge machte der Polestar 1 aber noch als Volvo, genauer als Volvo Concept Coupé im Jahr 2013.

Volvo Concept Coupé von 2013 (© Volvo / Werk)

Gezeichnet wurde dieses Konzeptfahrzeug durch den deutschen Designer Thomas Ingeniath.

Polestar 1 von 2019 (© Polestar/Werk)

2017 dann wurde auf der Shanghai Auto Show im Oktober der Polestar 1 präsentiert. Zu kaufen gab es das elegante Coupé mit Vierzylinder-Benzin-Turbomotor und zwei Elektromotoren, die zusammen auf über 600 PS kamen und mehr als 1000 Nm Drehmoment liefertn, ab 2019. Alle Räder waren angetrieben, die vorderen durch den Benzinmotor, die Hinterräder durch die Elektromotoren. Zusammen mit einem 34-kWh-Batteriesatz ergaben sich so trotz fast 2,4 Tonnen Fahrzeuggewicht sehr sportliche Fahrleistungen und eine rein elektrische Reichweite von über 100 km (WLTP: 125 km). Polestar behauptete jedenfalls, dass es keinen Hybrid-Personenwagen gäbe, der elektrisch weiter komme.

Interieur des Polestar 1 von 2019 (© Polestar/Werk)

Bei der Ankündigung wurde eine beschränkte Stückzahl von 1500 Exemplaren angekündigt und am 11. Februar 2021 meldete Polestar, dass nun die letzten Fahrzeuge produziert würden. Seit 2019 gibt es den rein elektrisch angetriebenen Poleastar 2, dessen erste Exemplare ab 2020 ausgeliefert wurden. Beim Polestar 2 handelt es sich allerdings eher um ein SUV-Coupé.

Heck des Polestar 1 von 2021 (© Polestar/Werk)

Mit einem Neupreis von EUR 155’000 bestand nie eine Gefahr, dass der Polestar 1 zum Massenvehikel wird, aber viele Leute dürften – trotz der nun bald endenden Produktion und damit (maximal) 1500 Exemplaren – überhaupt noch nie einen zu Gesicht bekommen haben.

Das elegante Coupé, das durchaus Alltagsqualitäten hat, blieb und bleibt also ein Exote und dürfte es als eines der wenigen Autos aus der Hybrid-Generation zum Klassikerstatus bringen.

Weitere Bilder gibt es im Zwischengas-Bildarchiv.

P.S. Zu hoffen ist, dass Polestar sich für seinen Erstling um eine langfristige Teile- und Service-Verfügbarkeit bemüht …

von Reiffan
23.02.2021 (22:21)
Antworten
Blick in die Glaskugel... Seit Autos vollgestopft mit Elektronik und selbst viele Technikkomponenten aus Plastik sind, sind sie Wegwerfartikel, unrestaurierbar und werden nie zum Klassiker geschweige denn Oldtimer. Was soll "Polestar" sein??? Keine Geschichte, gesichtslose Eintagsfliege, kommt und geht, wie alles aus China...
Kann sich irgend jemand an irgendeine(n) Olympiasieger aus China erinnern? Es gab viele, aber so, wie sie gekommen sind, verschwinden Sie wieder in der Versenkung. Klassiker und Oldtimer wird es keine mehr geben, die Zeit ist vorbei und die Jungen interessiert das Auto nicht mehr... They will never come back...
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.