Rasante Designentwicklung bei BMW

Bruno von Rotz
19.09.2020

BMW 2000 CS von 1965 und BMW 3200 CS von 1964 (© Daniel Reinhard/Bruno von Rotz)

Während rund zehn Jahren ab Ende der Fünfzigerjahre änderte sich das BMW-Design rasant. Daran waren eine Reihe von Faktoren beteiligt, darunter die Einbauweise des Motors, aber vor allem auch die involvierten Leute und die angepeilten Zielgruppen.

Der BMW 3200 CS und der BMW 2000 CS (Bild oben) liegen nur vier Jahre auseinander, wenn man ihre Erstpräsentation (jeweils an der IAA, 1961 und 1965) als Massstab nimmt. Tatsächlich war der BMW 3200 CS schon etwas früher fertig, konnte aber wegen der finanziellen Risiken nicht früher vorgestellt werden und erschien dann gleichzeitig mit der “Neuen Klasse” in Frankfurt. Giugiaro hatte ihn für Bertone gezeichnet und ihm eine klassische GT-Silhouette gegeben.

BMW 1500 von 1963

Gleichzeitig zur “Neuen Klasse” (sprich BMW 1500) wurde auch noch der BMW 501/502 , nun als 3200 S angeschrieben und kontinuierlich weiterentwickelt, mit seinem Barockdesign bis 1964 noch gebaut.

BMW 502 Super von 1958

Und auch den BMW 700 konnte man (bis 1965) parallel kaufen, optisch als Michelotti-Wurf mit deutlich anderer Formensprache.

BMW 700 von 1961

Dem BMW 3200 CS haftete schon zu Beginn der Sechzigerjahre etwas Altmodisches an. Vielleicht war er gar zu klassisch geraten. Aber darüber werden wir dann in einem geplanten Artikel zu diesem Auto weiter philosophieren.

P.S. Den noch grösseren Innovationsschub bezüglich Design brachte dann natürlich der BMW Turbo Prototyp, der 1972 präsentiert wurde und kaum noch auf irgendwelche Traditionen Rücksicht nahm. Aber dies ist  eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden ...

Archivierte Einträge:

von sa******
22.09.2020 (10:43)
Antworten
Im Zusammenhang mit Autodesign muss ich immer auch an die Artikel von Max Stoop in der Automobil Revue denken, die in den ca. 70er-Jahren jeweils im Anschluss an den Autosalon Genf erschienen sind. Es war interessant, wie er den Neuerscheinungen mit kleinen Retuschen zu noch mehr Ausstrahlung verhalf. Vielleicht liesse sich auch zu diesem Thema mal etwas publizieren.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...